Rangendingen Für 90 Kinder beginnen am Montag die Ferienspiele mit dem Theaterzirkus Prinz

Im Mitmachzirkus Zappzarapp haben die Rangendinger Ferienspielkinder 2009 viel gelernt. Diesmal kommt der Theaterzirkus Prinz.
Im Mitmachzirkus Zappzarapp haben die Rangendinger Ferienspielkinder 2009 viel gelernt. Diesmal kommt der Theaterzirkus Prinz.
Rangendingen / ANDREA SPATZAL 23.08.2012
In Rangendingen stehen die Ferienspiele vor der Tür. Für 90 Kinder beginnt am Montag ein pfiffiges Zirkus-Mitmachprojekt, das am Freitagnachmittag in zwei öffentlichen Vorstellungen gipfelt.

Ein theaterpädagogisches Zirkus-Mitmachprojekt für bietet die Gemeinde Rangendingen in diesem Jahr zu den Ferienspielen an. Umgesetzt wird das Projekt vom Theaterzirkus Prinz aus Waldshut-Tiengen und dem Jugendbüro Rangendingen.

Prinz lockt nicht mit gefährlichen Sensationen und gewagten, quälerischen Tierdressuren, sondern mit Akrobatik, Kunststücken zum Staunen und einer charmanten Portion Humor. Herrliche Clownesken, Jonglagen, Zaubereien und viel, viel Unbekanntes werden eingeübt und gezeigt. Ein schriller Pfiff, und ein Reigen von witzigen, spannenden, fantasievollen und frechen Nummern beginnt.

Der Theaterzirkus Prinz sei "klein, nostalgisch, unkonventionell, familiär, gemütlich, persönlich", sagt 2. Vorsitzender Adrian Ingold. Darauf freuen sich die Leiterin des Rangendinger Jugendbüros, Nadine Mesam, und ihr Betreuerteam schon sehr. Nadine Mesam ist davon überzeugt, dass die 90 Ferienspielkinder, die angemeldet sind, in der kleinen Manege großen Spaß haben werden.

Die Steilvorlage für die Zirkus-Ferienspiele lieferte im Sommer 2009 der frühere Jugendbüroleiter Andreas Jäckle. Er hatte den großen halb-professionellen Mitmachzirkus Zappzarapp engagiert. Der bereitete den Kindern eine tolle, spannende Woche, in der sie viel lernten und an deren Ende zwei prächtige Vorstellungen vor vielen begeisterten Zuschauern standen. Aber Zappzarapp hätte auf Dauer das Ferienspielbudget gesprengt.

Nun hat Nadine Mesam auf Vorschlag von Bürgermeister Johann Widmaier den kleineren Theaterzirkus Prinz engagiert, der sich unter anderem bereits 2010 bei den Haigerlocher Ferienspielen sehr bewährt hat. Am Sonntag wird das Zirkuszelt im Schulhof der Joachim-Schäfer-Schule aufgeschlagen. Am Montag, 27. August, gehts los.

Der Theaterzirkus stellt jedes Jahr ein neues Komplettprogramm zusammen und studiert mit den Kindern fachgerecht Zirkusnummern ein, die in den Abschlussvorstellungen am Freitag zur Aufführung kommen. Das Niveau ist hoch, spricht aber jede Altersstufe gleichermaßen an. Die "Mitspielarena" aus Waldshut-Tiengen versteht sich als ein fahrendes Kleinunternehmen und ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit dem Zweck der Förderung von Theater- und Zirkuskultur.

Sonst läuft bei den Ferienspielen in Rangendingen alles in gewohntem Rahmen ab. Die Kinder werden von Montag bis Freitag ganztägig betreut. Die allermeisten Teilnehmer haben wieder die leckeren Mittagessen, die von der Familie Heinzelmann täglich frisch geliefert und serviert werden, mitgebucht. Die Arbeit in der Manege endet täglich um 15.30 Uhr. Die eineinhalb Stunden danach wird das Betreuerteam für Spiel, Spaß und Sport sorgen. Nadine Mesam hat da einiges vorbereitet und Bastelmaterialien besorgt.

Nach vier Projekttagen lädt der Theaterzirkus Prinz dann am Freitag, 31. August, zu zwei öffentlichen Vorstellungen ins Zirkuszelt ein.