Die längste eintägige Friedensdemo in Deutschland ist heute, Samstag, um 5.45 Uhr in Bretten bei Karlsruhe gestartet. 340 Kilometer wollen die Friedensradler bis heute Abend zurückgelegt haben. Über 150 Radsportler wollen beim Pacemakers-Marathon wieder als Botschafter für nukleare Abrüstung unterwegs sein. Die Tour führt über Heidelberg, Mannheim, Kaiserslautern, Ramstein und Neustadt an der Weinstraße wieder zurück nach Bretten.

Diesmal gibt es zusätzlich eine 26-stündige XXL-Variante der Tour: In der Nacht auf Sonntag radeln etwa 35 Tourteilnehmer weiter über Pforzheim, Haigerloch, Tübingen und Stuttgart, bevor sie am Sonntagmorgen um etwa 8.15 Uhr wieder in Bretten ankommen.

In Haigerloch erwartet werden die Friedensradler in der Nacht auf Sonntag um etwa 1.50 Uhr.  Haltepunkt ist das Atomkellermuseum. Dort werden sie von dem Grünen-Kreis- und -Stadtrat und Ortsvorsteher von Stetten, Konrad Wiget, erwartet, der ein Grußwort sprechen wird. Um zirka 2.20 Uhr ist Weiterfahrt nach Tübingen, wo der Tross dann um 3.30 Uhr am Lustnauer Tor eintreffen soll.