Stetten Frauenmannschaft des TSV seit 40 Jahren am Ball

Hechingen / swp 16.05.2018
Beim Stetten-Turnier „Endlich unterm Zoller“ wird an Pfingsten das 40. Jubiläum der TSV-Frauenmannschaft begangen.

Beim Stetten-Fußballturnier „Endlich unterm Zoller“ mit Mannschaften aus acht Stetten  begeht die Frauenfußball-Abteilung des TSV Stetten ihr 40-jähriges Jubiläum. Die Freundinnen und Ehefrauen der damaligen Fußballspieler hatten es satt, dauernd am Spielfeldrand zu stehen, wenn ihre Männer Sport betrieben, und beschlossen ebenfalls Fußball zu spielen, um den Männern zu zeigen, dass Fußball nicht nur Männersache sein muss. Ein halbes Jahr vor dem Stetten-Turnier 1978 starteten die Kickerinnen mit Trainer,  Manfred Leihs, und der verstand es in kurzer Zeit, eine motivierte Mannschaft zu formen.

Mitglieder der ersten Frauenmannschaft waren Brigitte Kluck, Margot Leihs, Roswitha Schädler, Rita Killmaier, Birgit Schock-Moosbauer, Helga Killmaier, Annerose Killmaier, Anna-Maria Mardeck, Christel Bausinger, Monika Suckow, Andrea Zagaria, Michaela Sigloch, Elke Rex und Heike Rex. Die Betreuerin war Marianne Joder. Das erste Spiel fand statt in Stetten/Karlstadt gegen Stetten/Pfalz, das war 1978 anlässlich des Stetten-Turniers. Schon ein Jahr später wurde die Mannschaft für die WFV-Runde gemeldet werden.

Die Fußballerinnen des größten Hechinger Stadtteils mussten auf dem Spielfeld in der Kreisliga und gegen manchen kritischen Zuschauer Durchsetzungsvermögen zeigen. Reinhard Kschonsek übernahm 1981 das Traineramt, und auch die Mannschaft verjüngte sich. Mit Trainer Gerhard Bogenschütz wurden die Frauen 1984 Vizemeister der Kreisliga. Unter dem Trainer Werner Killmaier holten sie 1987 den Meistertitel. Zudem waren  sie zum ersten Mal Bezirkspokalsieger. 1992 wurden die Stettenerinnen erneut Kreisligameister. Elke Rex übernahm 1993 als Spielertrainerin, und 1995 kam es mit Gabi Joder zu einem Trainerinnenduett. Beide führten das Team des TSV Stetten zur Vizemeisterschaft. Im Jahr 2000 hielt die Mannschaft erneut den Meisterwimpel der Kreisliga in den Händen, und damit war der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt.

Im folgenden Spieljahr übernahm Bernhard Dieringer den Trainerposten, und die Mannschaft spielte in der Spitzengruppe der Bezirksliga mit. Unter Leitung von Bernhard Dieringer und Steffi Lorenz wurde eine Mädchenmannschaft gegründet. Im Jahr 2005 wurden die Stettenerinnen Vizemeister, und 2006 schafften sie am letzten Spieltag die Bezirksligameisterschaft mit Aufstieg in die Regionenliga. Andreas Behrendt übernahm das Traineramt. Bezirkspokalsieger wurde das Team 2007 und 2008. Yvonne Mayle und Jenny Breuning wurden Trainerinnen der Mädchenmannschaft.

In der Regionenliga hatte es die Mannschaft schwer. Sie spielte jeweils um den Klassenerhalt. Der Abstieg in die Bezirksliga folgte bei der Neueinteilung der Ligen 2015. Nach Andreas Behrendt waren Ulrich Zips und Markus König die Trainer. Aktuell wird die Mannschaft von Spielertrainerin Kathrin Strobel gecoacht und steht auf Platz 2 der Bezirksliga.

Hinter der aktiven Mannschaft, deren Kader aus 25 Spielerinnen besteht, gibt es drei Mädchenmannschaften, die in einer Spielgemeinschaft spielen. Die Frauenmannschaft hat Jahr für Jahr das Stetten-Fußballturnier besucht und beteiligte sich an Einlagespielen. In der Saison 2016/2017 war sogar noch eine 2. Frauenmannschaft gemeldet, die jedoch nach einem Jahr wieder abgemeldet werden musste.

Das seit geraumer Zeit bestehende Inklusionsprojekt mit Behinderten der Stiftung Lebenshilfe Zollernalbkreis wird überwiegend von Mitgliedern der Frauenfußball-Abteilung getragen. Stetten und damit ganz Hechingen kann stolz sein auf die Fußballerinnen vom Lindenwasen und zum 40. Geburtstag herzlich gratulieren.

Zwei DJs, eine Band und Frühschoppenkonzert

Auftakt Los geht das Programm auf dem Sportgelände am Freitag um 19 Uhr mit dem AH-Spiel einer Spielgemeinschaft gegen Stetten/Meersburg. Im Festzelt gibt’s Musik mit DJ Schlex und DJ Vaseli.

Empfang Am Samstag bittet die Ortschaftsverwaltung um 18 Uhr zum Empfang in die Festhalle. Im Zelt spielt am Abend die Band „Dirty Saints“.

Der Sonntag Im Festzelt gibt der Musikverein Stetten ein Frühschoppenkonzert. Um 17.15 Uhr starten die Lufballons, die beim Turnier zugunsten des Inklusionsprojekts mit der Lebenshilfe gekauft werden können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel