"Gustav, der Flugradbauer" ist ein Erzähl- und Objekttheater über den Traum vom Fliegen, inspiriert durch das Leben des Gustav Mesmer, genannt "der Ikarus vom Lautertal". In einer Werkstatt baut eine Frau ein ganz besonderes Fahrrad, ein Flugfahrrad und sie erzählt dabei auch mit Originaltexten von Gustav Mesmer, dem Tüftler und Spinner, dem Sammler von wertlosem Krempel und dessen Traum vom Fliegen.

In dem Stück werden Zollstock und Beißzange zu Flugobjekten, der Regenschirm tanzt, ist von kuriosen Flugradmodellen wie dem Doppelmaikäferflugfahrrad oder dem Drachenraumschiffflugfahrrad die Rede, Tagesichtfilm und Sprungfederschuh werden nach Gustav Mesmers Konstruktionszeichnungen angefertigt. Zu guter Letzt entsteht über das Stück hinweg ein Flugfahrrad, wird aus der Werkstatt geschoben und hebt ab - einen Lupfer zumindest.

Das Stück erzählt von einer Kindheit ohne Schulbildung, von zwei Weltkriegen, vom strengen Leben im Kloster und natürlich von den vielen Jahren hinter Mauern und Gittern, in denen Gustav unablässig von der Freiheit träumt, vom Fliegen: "Erfinde dir schnell ein Paar Flügel, frei sollen sie dich heben, du sollst durch die Lüfte schweben, ach, wär das dein Glück."

Das Theater Patati-Patata ist am Samstag, 23. April, um 15 Uhr in der Sporthalle in Mariaberg.