Hechingen/Zollernalbkreis Flüchtlingsinternat kommt erst im Juni

HY 20.04.2016

Das Flüchtlingsinternat im Westflügel des ehemaligen Hechinger Krankenhauses kommt noch nicht im Mai, sondern erst Anfang oder Mitte Juni. Das sagte die Sozialdezernentin des Landkreises, Dorothee Müllges, als es am Montagabend im Jugendhilfeausschuss des Kreistags um die Unterbringung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge ging.

Wie mehrfach berichtet, sollen im leerstehenden Westflügel, in dem noch derzeit noch Umbauarbeiten laufen, bis zu 60 männliche Jugendliche aus den Landkreisen Zollernalb, Tübingen und Reutlingen untergebracht und von einem Team des Hauses Nazareth betreut werden.

Die nächstgrößeren Wohngruppen für jugendliche Flüchtlinge mit jeweils zehn Plätzen entstehen im Meßstetter "Waldhorn" und im früheren Internat der Ausbildungs- und Berufsförderungsstätte Aba in Onstmettingen.