Wenn Barbara „Babs“ Gerlach von ihrer neuen Kletterwand erzählt, denkt man unwillkürlich an eine schwindelerregende Konstruktion, die bis unter den Dachfirst ihres mehrstöckigen Hauses auf der Gauselfinger Sonnenseite reicht. Man ist dann nicht gerade von den Socken, wenn man sieht, die Wand ...