Eine unachtsam entsorgte Zigarette dürfte den ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge die Ursache für den Brand eines Mülleimers am späten Mittwochabend in einem Wohnhaus in der Burladinger Friedhofstraße gewesen sein.

Feuerwehr muss nicht mehr löschen

Gegen 22.50 Uhr hatte der in der Küche stehende Mülleimer Feuer gefangen. Ein 45-jähriger Bewohner löschte die Flammen noch vor dem Eintreffen der alarmierten Burladinger Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften anrückte. Er verletzte sich dabei leicht und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.