Hechingen Günter Baby Sommer trommelt in der Alten Synagoge

Günter Baby Sommer wurde vergangene Woche zur „European Jazz Legende“ gewählt. Am morgigen Mittwoch, 9. November, ist er um 19 Uhr mit seiner Eigenkomposition „Songs for Kommeno“ (Teil 2) in der Alten Synagoge Hechingen zu erleben. Karten gibt es unter Telefon 07477/8611 oder an der Abendkasse. Der 1943 in Dresden geborene Schlagzeuger und Perkussionist gehörte zu den prägenden Kräften in der Jazzszene der DDR. Mit dem „Zentralquartett“ und anderen Projekten erlangte er ab 1979 einen internationalen Ruf. Seine Hörmusik mit ungewöhnlichem Instrumentarium, seine über 30 Jahre erprobten Tanz- und Schauspielprojekte, etwa mit Texten von Christa Wolf, Christof Hein und Günther Grass, gehören zum Repertoire des vielseitigen Musikers. Ob mit einer Big Band oder mit kleiner Besetzung – Günter Baby Sommer ist neben seiner fulminanten Musikalität ein hörenswert knarziger Präsentator seiner Ensembles.
Günter Baby Sommer wurde vergangene Woche zur „European Jazz Legende“ gewählt. Am morgigen Mittwoch, 9. November, ist er um 19 Uhr mit seiner Eigenkomposition „Songs for Kommeno“ (Teil 2) in der Alten Synagoge Hechingen zu erleben. Karten gibt es unter Telefon 07477/8611 oder an der Abendkasse. Der 1943 in Dresden geborene Schlagzeuger und Perkussionist gehörte zu den prägenden Kräften in der Jazzszene der DDR. Mit dem „Zentralquartett“ und anderen Projekten erlangte er ab 1979 einen internationalen Ruf. Seine Hörmusik mit ungewöhnlichem Instrumentarium, seine über 30 Jahre erprobten Tanz- und Schauspielprojekte, etwa mit Texten von Christa Wolf, Christof Hein und Günther Grass, gehören zum Repertoire des vielseitigen Musikers. Ob mit einer Big Band oder mit kleiner Besetzung – Günter Baby Sommer ist neben seiner fulminanten Musikalität ein hörenswert knarziger Präsentator seiner Ensembles. © Foto: Archiv
Hechingen / Wilfried Schenkel 08.11.2016

Günther Baby Sommer wurde vergangene Woche zur „European Jazz Legend“ gewählt. Am morgigen Mittwoch, 9. November, ist er um 19 Uhr mit seiner Eigenkomposition „Songs for Kommeno“ (Teil 2) in der Alten Synagoge in Hechingen zu erleben. Karten gibt es unter Telefon 07477/8611 oder an der Abendkasse. Der 1943 in Dresden geborene Schlagzeuger gehörte zu den prägenden Kräften in der Jazzszene der DDR. Mit dem „Zentralquartett“ und anderen Projekten erlangte er ab 1979 einen internationalen Ruf. Seine Hörmusik mit ungewöhnlichem Instrumentarium, seine über 30 Jahre erprobten Tanz- und Schauspielprojekte, etwa mit Texten von Christa Wolf, Christof Hein und Günther Grass, gehören zum Repertoire des vielseitigen Musikers. Ob mit einer Big Band oder mit kleiner Besetzung – Günter Baby Sommer ist mit seiner fulminanten Musikalität ein hörenswert knarziger Präsentator seiner Ensembles.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel