Bodelshausen Erste Plakette im Ländle

Manfred Becker (links) überreichte Urkunde und Plakette an Uwe Ganzenmüller und Kurt Lacher.
Manfred Becker (links) überreichte Urkunde und Plakette an Uwe Ganzenmüller und Kurt Lacher. © Foto: Dietmar Wieder
DIETMAR WIEDER 14.07.2015
Sommerfest und Bürgerinformationstag: Bodelshausen lockte am Sonntag Jung und Alt. Die Gemeinde bekam ein begehrtes Qualitätsprädikat. Das sanierte Alte Rathaus wurde offiziell übergeben.

Transparent, familienfreundlich und bürgernah präsentierte sich die Gemeinde Bodelshausen am vergangenen Wochenende mit ihrem traditionellen Sommerfest, gepaart mit dem Bürger- und Familieninformationstag am Sonntagnachmittag. Das aufwendig sanierte Alte Rathaus in der Lindenstraße wurde durch Bürgermeister Uwe Ganzenmüller offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Als erste Gemeinde in Württemberg erhielt Bodelshausen die Auszeichnung "Familienbewusste Kommune Plus".

Neues mit Altem verbinden: Das war die Grundidee für die Sanierung des Alten Rathauses. Sie kostete rund 550 000 Euro, 300 000 Euro davon kamen aus Zuschüssen. Das Gebäude dient in Zukunft als Veranstaltungs- und Begegnungsstätte. Insbesondere im Erdgeschoss wurde Wert auf Barrierefreiheit gelegt. Ein Trauzimmer steht für standesamtliche Trauungen bereit. Für den Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes wurden neue Räume geschaffen. DRK-Ortsgruppenvorsitzender und Altbürgermeister Bernd-Dieter Esslinger bedankte sich für die gelungene Sanierung des Objekts.

Der eigentliche Höhepunkt des Bürgerinformationstages folgte im Sitzungssaal des Rathauses. Als erste Gemeinde in Württemberg erhielt Bodelshausen in einer kleinen Feierstunde die Auszeichnung "Familienbewusste Kommune Plus". Manfred Becker, Ehrenvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Familie Baden-Württemberg, übergab die begehrte Urkunde samt dazugehöriger Plakette an Bürgermeister Uwe Ganzenmüller und Hauptamtsleiter Kurt Lacher. Für Ganzenmüller ist dieses Qualitätsprädikat eine Würdigung und Anerkennung für die Bemühungen, eine familienfreundliche Gemeinde zu sein und ein Aushängeschild für die Gemeinde: "Endlich ist es amtlich bescheinigt, dass Bodelshausen sich für die Familien enorm entwickelt hat, in Kooperation mit der heimischen Wirtschaft. Auch für die Senioren galt es, einen passenden Rahmen zu schaffen." Manfred Becker ging in seiner Rede ausführlich auf Familien in jeglicher Lebensform ein: "Bodelshausen ist ein Vorzeigeobjekt, das es geschafft hat, Familien in der Gesellschaft und in der Wirtschaft zu integrieren und dies über Jahre hinweg. Darum steht Bodelshausen da, wo es jetzt steht." Die Flötenkinder von Herta Lorenz umrahmten die Übergabe.

Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen tummelten sich die Besucher des traditionellen Sommerfests rund ums Rathaus. Die Gemeinde gab Einblicke in ihre Arbeit und Verwaltung. Der Musikverein Entringen, die Degerschlachter Blasmusik, der Musikverein Wachendorf und DJ Xander machten Musik.