Mit einiger Verzögerung werden, dank der steigenden Temperaturen, nun die Erdbeeren reif. „Es dauert lange dieses Jahr“, muss Sibylle Karsch feststellen. Das kühle Regenwetter im April und Mai habe die Reife zunächst ausgebremst.
Solange die Früchte grün sind, sei Regen kein Problem. Trockenheit schade in diesem Stadium deutlich mehr – in dem Fall müsse bewässert werden. Wenn die Früchte erst rot sind, kann Karsch auf zu viel Regen ...