Hechingen. „Laufend Gutes tun“: Das ist das Motto eines Spendenlaufes zu Gunsten des kleinen Tiago aus Binsdorf, der am Samstag, 21. Dezember, im Weiherstadion Hechingen stattfindet. Von 11 bis 16 Uhr sind alle eingeladen, die Laufschuhe zu schnüren und für den guten Zweck ein paar Runden zu drehen oder auch nur vorbeizukommen, um mit ihren Spenden etwas Gutes zu tun.

Idee hatte Ultraläufer Carsten Heinz aus Hechingen

Die Idee hierzu hatte Ultraläufer Carsten Heinz aus Hechingen, den das Schicksal des kleinen Tiago sofort bewegt hat. Tiago, der in Balingen geboren wurde, leidet seit seiner Geburt unter spinaler Muskelatrophie Typ 2 – eine Krankheit, die ihm nicht nur die Bewegungsfreiheit nimmt und derzeit in den Rollstuhl zwingt, sondern auch seine Lebenserwartung und Lebensqualität massiv beeinträchtigt. Helfen würde ein neues Medikament aus den USA, Zolgensma. Es hat nur zwei entscheidende Nachteile. Erstens: Zolgensma ist mit 2,1 Millionen Euro das teuerste Medikament der Welt. Zweitens: Es wird nur Kindern unter zwei Jahren verabreicht – Tiago bleibt für die Behandlung also nur noch knapp einen Monat Zeit.

Das Medikament ist wahnsinnig teuer

Da die Krankenkasse die Behandlung derzeit nicht übernimmt, haben sich die Eltern an die Öffentlichkeit gewandt und erfahren seitdem eine Welle der Hilfsbereitschaft. Für Carsten Heinz, der mit dem „Run to the Hills“ in Bisingen jährlich für seine an Mukoviszidose erkrankte Tochter Spenden sammelt und seit Jahren mit Ultraläufen über die Schwäbische Alb auf die Krankheit aufmerksam macht, stand sofort fest: „Für Tiago laufen wir auch!“ Denn mit sportlicher Leidenschaft und gemeinsamer Bewegung lässt sich Spaß und Spendenbereitschaft gleich doppelt verknüpfen.

Es gibt Musik, Punsch und Gebäck

Zwar blieb vom Vorsatz bis zur Veranstaltungsankündigung nur wenig Zeit, doch Carsten Heinz hat keine Mühen gescheut, um etwas Großes auf die Beine zu stellen. So hofft er auf viele fleißige Helfer, die den Spendenlauf kurz vor Weihnachten zu einer ganz besonderen Veranstaltung werden lassen. Neben Musik – zur Not aus der Büchse – ist der Verkauf von Punsch und Gebäck angedacht. Jeder, der mitläuft (oder auch nur vorbeikommt), darf einen frei gewählten Beitrag in die Spendenkasse werfen. Alle Erlöse gehen auf das Spendenkonto von Tiago bei der Deutschen Muskelstiftung und sollen helfen, Medikament und Behandlung des bald Zweijährigen zu finanzieren.

Weitere Infos zu Tiago unter: www.facebook.com/tiagofightforhope/

Das könnte auch interessieren:

Ein Kind in Binsdorf braucht Hilfe Eltern kämpfen für Tiagos Behandlung

Binsdorf