Ofterdingen Ein Käufer für die Bäckerei Gulde

Seit Oktober 2017 hat die Gulde-Filiale in Frommern geschlossen.
Seit Oktober 2017 hat die Gulde-Filiale in Frommern geschlossen. © Foto: John Warren
Ofterdingen / John Warren 03.07.2018

Nach acht Monaten Insolvenzverfahren scheint die Bäckerei Gulde gerettet zu sein. Das Unternehmen wird von der Bäckerei U. Schneider aus Öschingen übernommen. Der insolvente Familienbetrieb betreibt noch acht Filialen im Zollernalbkreis.

Unter der Regie des Reutlinger Rechtsanwalts Jürgen Sulz wurde Gulde in eine neue GmbH übertragen. Von den einstigen 30 Gulde-Filialen im Zollern­albkreis und den Landkreisen Tübingen, Reutlingen und Rottweil sind heute noch 20 übrig, unter anderem in Hechingen, Bisingen, Rangendingen und Burladingen. Im Zollernalbkreis wurden unter anderem die Filialen in Frommern und mehrere in Albstadt-Ebingen geschlossen.

Parallel zu diesen Zahlen beschäftigt Gulde heute noch rund 200 Mitarbeiter, zu Beginn der Insolvenz waren es noch 300 gewesen. Nach Angaben von Sulz könnten die bislang verbliebenen Arbeitsplätze mit der Übernahme fast alle erhalten bleiben. Bei der Abgabe von Filialen in der Übergangsphase sei meistens auch das Personal mitgenommen worden. Die Zahl derer, die nicht direkt weiterbeschäftigt wurden, liege im unteren einstelligen Prozentbereich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel