Rangendingen / Melanie Steitz  Uhr
„Rangendingen bewegt“, so wird das Motto der Dorfhockete 2020 lauten. Armin Glatz, Vorsitzender der Gemeinschaft der Rangendinger Vereine, freut sich schon auf die Umsetzung. Allerdings ist noch nichts in Stein endgültig gemeißelt.

Wenn am 25. und 26. Juli in der Starzelgemeinde alles auf den Beinen ist, lautet das Motto „Rangendingen bewegt“. Aber noch gilt bei all den Planungen zur Dorfhockete 2020: Es können sich kleine programmatische Gegebenheiten ergeben und verändern. Armin Glatz, Vorsitzender der Gemeinschaft der Rangendinger Vereine, freut sich schon auf die Umsetzung.

Das nächste Planungstreffen der Vereinsvorsitzenden findet Ende September statt. „Vom Grobgerüst her steht das Programm jetzt“, so Armin Glatz. Allerdings: „Das ist noch nicht zu 100 Prozent in Stein gemeißelt“, betont er. Die letzten Entscheidungen werden im vierten Quartal 2019 gefällt.

Zwölf Vereine packen auf jeden Fall mit an

Fest steht jedenfalls, dass zwölf Vereine die kulinarischen Genüsse auf den Tisch bringen werden. Ein buntes Programm auf zwei Bühnen ist auch vorgesehen. Auftakt ist am Samstag, 25. Juli, um 16 Uhr mit dem Fassanstich. Danach wird in den Zelten gevespert. Abends kommt Musik auf die Ohren – für jedes Alter, jeweils auf zwei Bühnen. „Mit lokalen Musikprofis wie den Morenas – die stehen fest – und Amoradas sollen bewährte Musikgrößen für Stimmung sorgen“, erläutert Armin Glatz. Rock-, Pop- und Tanzmusik werden dabei eine Rolle spielen. Die weiteren Künstler und Bands sowie Frühschoppenkapellen werden erst in Kürze finalisiert, unterstreicht der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft (VG).

Die Dorfhockete ist etwas ganz Besonderes für alle Gäste

Rangendingen ‚bewegt’ – Rangendinger ‚bewegen’ und Rangendinger sollen sich ‚bewegen’!“, lautet das Credo der künftigen Dorfhockete. Und das wird auch mit den Aktivitäten und Angeboten verknüpft. So ist der Verein Outdoorsports zwar nicht in der Rolle des Bewirters, steuert aber voraussichtlich einen sportlichen Programmpunkt am Samstagnachmittag bei. Alle Bewohner Rangendingens, Höfendorfs und Bietenhausens sowie alle Interessierten um Rangendingen herum sind eingeladen, an dem Fest teilzunehmen.

Der Weg könne nicht weit genug sein, betont Armin Glatz, schließlich finde die Dorfhockete nur alle fünf Jahre statt – und sei somit etwas ganz Besonderes für alle Gäste und Beteiligten.

Das könnte dich auch interessieren:

X-Factor-Kandidat Andrew Fischer aus Hechingen Heirat in der Rangendinger St.-Gallus-Kirche

Andrew Fischer ist nicht mehr zu haben. Der Hechinger X-Factor-Kandidat ehelichte nun seine Nadine in Rangendingen.

Angi Wehrmann aus Rangendingen Dank an genetischen Zwilling

Die Rangendinger Leukämiepatientin Angi Wehrmann freut sich auf die Begegnung mit ihrer Lebensretterin. Vorerst bleibt es allerdings bei einem Bild.

Kontakt für interessierte Programm-Mitgestalter

Der Veranstalter ist die Vereinsgemeinschaft Rangendingen mit Unterstützung durch die Gemeinde Rangendingen. Zwölf Vereine bewirten kulinarisch. Wer sich an dem bunten Veranstaltungsprogramm am Samstag-
nachmittag noch beteiligen möchte, kann sich beim Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft, Armin Glatz, unter Mobilfunk 0173/933 37-74 oder per E-Mail an arminglatz@t-online.de melden.