Mit einem einstündigen Kolloquium beendeten 19 Teilnehmerinnen der Berufspädagogischen Weiterbildung für Pflegefachkräfte zur praktischen Anleitung Auszubildenden in Pflegeberufen ihre 15-monatige berufsbegleitende Weiterbildung an der Alice-Salomon-Schule in Hechingen.

In 200 Stunden Berufs-und Arbeitspädagogik mit Schwerpunkten in den Bereichen Persönlichkeits-, Entwicklungs-, Kommunikations und Lernpsychologie, der Berufspädagogik und der Pflegewissenschaft wurden die Teilnehmerinnen von ihren Fachlehrerinnen Bendrin-Wahl und Hellbach-Lodde in die Geheimnisse einer guten Anleitung in der Pflegepraxis eingeführt. Die Praxisanleiterinnen stellen bei der Lernortkooperation zwischen Schule und Einrichtungen der Altenhilfe sowie Krankenhäuser und Kliniken das direkte Bindeglied dar und vermitteln den Schülern vor Ort die nötige Handlungskompetenz.

Ein Novum war bei diesem Weiterbildungskurs die Teilnahme einer Hebamme; somit konnten Erfahrungen von der geburtshilflichen Betreuung bis zur Sterbebegleitung ausgetauscht werden. Die Abteilungsleiterin Dorothee Kastner-Jenkewitz verabschiedete die Teilnehmerinnen.

Die Zertifizierung zur Praxisanleiterin haben erworben: Natalia Bajtemirowa, Sabine Lubetzki, Heidi Behrami-Glaser, Margarethe Mroz, Jessica Berei, Selma Sakin, Christina Böhm, Julia Sauter, Linda Böhnisch, Angelika Schairer, Petra Bozler, Stefanie Scheffold, Lida Ciareltta, Ariane Schmidt, Svetlana Karsten, Melanie Schuster, Britta Löffler, Ulrike Treuz und Christiane Völker.