Fetziger Tanz zu Schlagern

Hechingen - Die Tagespflege für Ältere der KBF im Haus der Sozialen Dienste Hechingen hatte die Shooting Boots Zollernalb zu Gast. Dieser Besuch ist schon zur liebgewonnenen Gewohnheit geworden. Einrichtungsleiter Hartmut Geiger begrüßte die Line-Dancer. Wissenswertes rund um diesen Tanzstil wurde von Ralf Hautmann vorgetragen und zu fetzigen Rhythmen gaben die Tänzer ihr bestes. Kräftig wurde mitgeklatscht und auch mitgesungen. Teilweise hielt es die Besucher der Tagespflege kaum auf ihren Stühlen. Viel zu schnell ging ein schwungvoller Nachmittag vorbei und endete mit Kaffee und Kuchen. Die Gäste freuen sich schon auf den nächsten Besuch.

Brandschutz im Haushalt

Hechingen - Wie schützt man sich im Haushalt vor Bränden? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Kolpingsfamilie Hechingen beim Besuch der Jugendfeuerwehr Hechingen. Gekonnt führten Rouven Bulach und Sascha Biesinger in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ein. Die Beiden informierten in einer Präsentation die wichtigsten Voraussetzungen der Feuerwehr. Erste Devise und Rat: Ruhe bewahren, sich und andere in Sicherheit bringen und die Feuerwehr alarmieren. Wichtig sind dann "Fünf W-Fragen", die bei einem Notruf unbedingt beantwortet werden sollten: Wo ist der Notfallort? Was ist passiert? Wie viele Personen sind verletzt? Welche Verletzungen gibt es? Unbedingt wichtig sei das Warten auf Rückfragen. Die Referenten beantworteten außerdem Fragen wie folgende: Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Die Antwort: Das im Feuerlöscher enthaltene Löschmittel wird durch Überdruck ausgestoßen direkt in das Brandgut gegeben. Die Wirksamkeit eines Feuerlöschers hängt von der richtigen Handhabung ab. Auf jedem Feuerlöscher ist durch einfache Symbole beschrieben, wie dieser zu benutzen ist. Jeder Feuerlöscher hat eine gesicherte Auslösevorrichtung. Andreas Weber und Mathias Freudemann und zwei weitere Jugendliche zeigten dann die praktische Anwendung der Feuerlöscher - natürlich im Freien. Die Kolpingsmitglieder hatten dann Gelegenheit, selbst einen herbeigeführten "Brand" zu löschen. Für die Kolpingsfamile war es eine interessante Einführung.

Mit Gesang und Sitztanz

Stetten - Die Seniorinnen und Senioren im "Haus am Ziegelbach" in Stetten genossen gemeinsam ein buntes Sommerfest. Die Bewohner und ihre Besucher erlebten dabei im Freien bei herrlichem Sonnenschein ein paar unterhaltsame Stunden. Es gab Kaffee und Kuchen und die Geselligkeit stand im Mittelpunkt. Zum Auftakt gabs eine Andacht mit F. Mühlbacher von der katholischen Kirchengemeinde. Ins Programm mit eingebracht hat sich aber auch die Aktivierungsgruppe mit verschiedenen Spielen, Gesängen und einem Sitztanz. F. Hellstern verlas Gedichte und Reime von Sebastian Blau und erheiterte damit die Gemüter. Heim- und Pflegedienstleiterin Olga Goss bedankte sich bei allen am Programm beteiligten Personen. In froher Runde vergingen die Stunden viel zu schnell.

Jugend aktiv unterwegs

Hechingen - Die Jugendgruppe der 11- bis 15-Jährigen der DAV-Bezirksgruppe Hechingen fuhr kürzlich mehrere Tage ins Tessin in die Schweiz. Im Maggiatal kletterten sie im Klettergärten, wanderten ins Verzascatal an eine der größten Staumauer der Südalpen (hier wurde schon ein James Bond gedreht), unternahmen Kulturausflüge in die Städtchen Ascona und Locarno. Auch ausgiebiges Baden am Sandstrand in der Nähe des Campingplatzes stand auf dem Programm. Nach dem heimischen Training in Hechingen und Umgebung an eher künstlichen Kletteranlagen gab es für einige der erste Kletterkontakt an richtigem Felsen. Die schöne Freizeit ging natürlich wieder viel zu schnell zu Ende. Das fortlaufende Jahresprogramm der Jugendgruppe lässt aber Hoffnung auf weitere Aktionen im Jahresverlauf zu.