Jungingen Die Weltmeisterin kommt heim ins Killertal

Alessa-Catriona Pröpster hat in Rostock nun auch die Gesamtwertung des über mehrere Stationen in ganz Deutschland ausgetragenen Sprinter-Cups 2018 gewonnen.
Alessa-Catriona Pröpster hat in Rostock nun auch die Gesamtwertung des über mehrere Stationen in ganz Deutschland ausgetragenen Sprinter-Cups 2018 gewonnen. © Foto: privat
Jungingen / SWP 05.09.2018
Alessa-Catriona Pröpster hat in Rostock nun auch die Gesamtwertung des Sprinter-Cups gewonnen.

Mit einem neuen Bahnrekord hat die Junginger Radrennfahrerein und Junioren-Weltmeisterin Alessa-Catriona Pröpster in Rostock die Gesamtwertung des Sprinter-Cups gewonnen. Die neue Teamsprint-Junioren-Weltmeisterin vom RSC Ludwigshafen sorgte gleich am Samstag für ein großes Ausrufezeichen. Im Vorfeld hatte die 17-Jährige schon verlauten lassen, das sie sich den Bahnrekord von Lea-Sophie Friedrich (RST Dassow) holen will. In der Sprint-Qualifikation über 200 Meter verbesserte sie diesen tatsächlich gleich einmal um zwei Zehntel und setzte die neue Marke auf 11,8 Sekunden herunter!

Auch in den anschließenden Keirinläufen(sieben Fahrerinnen)bestättigte die Junginger U19-Fahrerin ihre weiterhin gute Form und gewann die Gesamtwertung.

Ebenso ließ sie am Sonntag auch in mehreren Läufen der Sprint-Konkurrenz nur das Nachsehen und den Blick auf ihr Hinterrad. Unter der Aufsicht ihres Stützpunkttrainers Frank Ziegler (Kaiserlautern) gewann sie somit auch die Gesamtwertung des über mehrere Stationen in ganz Deutschland aus getragenen Sprinter-Cups 2018.

Ein privater Empfang im Gemeindesaal

WM-Feier Eine frisch gekürte Junioren-Weltmeisterin kehrt heim: Alessa-Catriona Pröpster ist nach dem Titelgewinn im Teamsprint der U19 in der Schweiz an diesem Wochenende erstmals wieder in Jungingen. Und da wird gefeiert! Allerdings findet dies nur im ganz privaten Rahmen statt. Die Familie hat für Samstagabend Trainer, ehemalige Trainer, Gönner und Freunde in den Gemeindesaal eingeladen.

Kommt noch was? Ob es auch noch eine öffentliche Würdigung durch die Gemeinde geben wird, ist offen. Bürgermeister Harry Frick urlaubt derzeit, und im Rathaus konnte man keine Antwort auf diese Frage geben. kle

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel