Hechingen / Hardy Kromer In der dritten Saison macht die Stadt den Abendmarkt allein. Der Stadtmarketingverein hat sich zurückgezogen.

Was hat der Stadt Hechingen in den vergangenen beiden Jahren positive Imagewerbung ohne Ende und zahllosen Menschen aus nah und fern viele schöne Stunden bereitet? Richtig: Der regionale Freitagabend­markt unter dem schönen, märchenhaften Motto „Tischlein deck dich“. Die gute Nachricht ist: Den Markt wird’s auch 2019 im Sommerhalbjahr wieder einmal im Monat und in bewährter Manier geben. Allerdings gibt es eine gravierende Änderung: Alleiniger Veranstalter wird künftig die Stadtverwaltung sein. Der Stadtmarketingverein, der in den ersten beiden Jahren als Mitveranstalter fungierte, hat sich vom Regiepult zurückgezogen.

Das bestätigten der HZ unisono Nadine Hammel, die stellvertretende Leiterin der städtischen Sachgebiets Tourismus, Kultur und Hohenzollerisches Landesmuseum, und Martin Keidel, (Noch-)Vorsitzender des Stadtmarketingvereins. „Die Stadt stemmt den Abendmarkt künftig alleine“, sagt Keidel. „Wir Geschäftsleute kriegen das personell einfach nicht mehr hin. Deshalb haben wir uns jetzt zurückgezogen.“

Unterstützend tätig sein wird künftig allein noch Sigfried Wischke, aber nicht mehr im Auftrag des Stadtmarketingvereins, sondern gewissermaßen als Privatmann. „Ich mach’ da noch mit. Der Markt ist ja mein Baby“, sagte Wischke am Freitag gegenüber der HZ. Im Übrigen ist der Reutlinger im Stadtmarketingverein auf dem Rückzug. „Ich bin jetzt 70 geworden, daheim werde ich auch gebraucht. Ich trete kürzer“, ist Wischke entschlossen. „Acht Stunden täglich in Hechingen wird man mich nicht mehr sehen.“

Wischkes Rückzug ist Teil des personellen und organisatorischen Umstrukturierungsprozesses beim Stadtmarketingverein. Der Vorsitzende Martin Keidel und sein Vize Herbert Lindner haben bekanntlich schon im vergangenen Herbst angekündigt, im Frühjahr 2019 ihre Ämter zur Verfügung stellen zu wollen. Die personelle Neuaufstellung ist zwar noch nicht abgeschlossen, als designierter neuer Vorsitzender wird aber schon längst Rainer Weith, der Chef des gleichnamigen Schuhhauses in der Unterstadt, gehandelt. Eine Personalie, die als verbürgt gilt, die Martin Keidel gleichwohl zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht kommentieren will. Nur so viel: „Wir sind dabei, ein neues Führungsteam zusammenzustellen. Es wird mit dem Stadtmarketingverein auf jeden Fall weitergehen.“ Nicht aufgehen wird freilich der Plan, die neue Führungsriege noch im April oder Mai bei einer Mitgliederversammlung offiziell zu installieren. Stand der Dinge ist, dass die Versammlung aller Voraussicht nach erst nach der Kommunalwahl (26. Mai) stattfinden wird. Davor, so Keidel, lasse sich einfach kein Termin zusammen mit der Stadtverwaltung finden.

Mit der dritten Staffel der Tischlein-deck-dich-Märkte wird es dagegen pünktlich losgehen. Am Freitag, 3. Mai, wird der erste Abendmarkt des Jahres 2019 stattfinden, sagt Nadine Hammel. Dabei setzt die Marktmacherin auf das bewährte Konzept: Stände mit regionalen Köstlichkeiten, Livemusik, Kinderprogramm, und das alles am Abend von 17.30 bis 21 Uhr in der guten Stube der Stadt. „Wir sind begeistert: Die Marktbeschicker der letzten beiden Jahre sind bei der dritten Auflage fast geschlossen mit dabei.“ Weitere Markttermine sind der 7. Juni, der 5. Juli, der 9. August (wegen Ratzgiwatz) und der 6. September.