Hechingen Die Stadt bietet Zukunft

Hechingen / SWP 27.10.2014
21 junge Leute absolvieren momentan ihre Berufsausbildung bei der Stadt Hechingen. 19 davon sind nach den Sommerferien gestartet. Der Erste Beigeordnete Philipp Hahn hieß sie jüngst offiziell willkommen.

Dieser Tage gab es für die neuen Auszubildenden der Stadt Hechingen ein Willkommen durch den Beigeordneten Philipp Hahn. Er betonte gegenüber den neuen Mitarbeitern, dass sie nunmehr Teil eines 260 Kolleginnen und Kollegen umfassenden Teams seien.

Dass mit einer Ausnahme sämtliche Azubis im Bereich der Kinder- und Jugendlichenbetreuung tätig sind, zeige, wo der größte Bedarf und die meisten Neueinstellungen bei der Stadt zu verzeichnen seien, betonte Hahn.

Wer gut qualifiziert, fleißig und freundlich gegenüber Kindern, Eltern und Kollegen sei, habe auch gute Chancen, nach der Ausbildung in den städtischen Kindertageseinrichtungen einen Job zu bekommen. "Sie halten uns auf Trab", resümierte Hahn, der die jungen Kolleginnen und Kollegen aufforderte, ihre Erfahrungen, Ideen und Anregungen auch in die Optimierung der Arbeitsprozesse einfließen zu lassen.

Mit dabei bei der Begrüßungsrunde waren der Personalleiter der Stadt, Michael Dehner sowie Berta Geckeler vom Sachgebiet Personal und Organisation und Rainer Püttbach, Leiter des Sachgebiets Kinder- und Jugendlichenbetreuung.

Die Auszubildenden - Verwaltungsfachangestellte: Nina Keller; Berufspraktikum Erzieher/in: Ramona Rach (Kindergarten Stockoch), Frank Schleinitz (Stockoch), Julia Dutkewitsch (Stein), Lena Kohn (Weiher) und Annika Faigle (Stetten).

Berufspraktikum Kinderpflegerin: Andrea Stroppel (Stein) und Dajana Krüger (Weiher); Wochenpraktikum Erzieherin, ein Jahr: Eva-Vera Bogenschütz (Stetten), Elena Vollmer (Stockoch), Marina Schmocker (Stockoch), Vanessa Haiber (Schlatt) und Jana Killmaier (Weiher).

Wochenpraktikum Erzieher/in, zweites Jahr: Özgül Aydin (Sickingen), Benedikt Alber (Schlatt) und Stefanie Schneider (Weiher). Nihan Berhe macht einen Anpassungslehrgang Kinderpflegerin (Stetten), freie Praktika absolvieren Emma Odermatt (Grundschule und Kindergarten Stetten) und Linda Bender (Jugendzentrum).

Info Zu den genannten 19 Auszubildenden kommen noch zwei Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten im zweiten und dritten Lehrjahr, das sind dann insgesamt

21 Azubis.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel