Hechingen Realschule muss vorsorglich evakuiert werden

Evakuierung an der Realschule – wie bei der Kirbeübung der Kernstadtwehr im vergangenen Jahr.
Evakuierung an der Realschule – wie bei der Kirbeübung der Kernstadtwehr im vergangenen Jahr. © Foto: Archiv
Hechingen / SWP 13.07.2018
Zwei des Klassenzimmers verwiesene Schüler haben vermutlich an der Hechinger Realschule für einen Brandalarm gesorgt.

Ein qualmender Jutebeutel neben einem Klassenzimmer hat am Mittwoch kurz vor Mittag an der Realschule Hechingen einen Brandalarm ausgelöst. Ein Lehrer hatte die mit Holz gefüllte Tasche in einem Vorraum neben einem Klassenzimmer entdeckt, nachdem ein Brandmelder ausgelöst hatte, und warf sie beherzt aus dem Fenster. Die Schule wurde trotzdem vorsorglich evakuiert. Ausnahmslos alle Schülerinnen und Schüler verließen zusammen mit ihren Lehrern auf dem schnellsten Weg das Gebäude. Die Tasche mit den glimmenden Holzteilen wurde von der Feuerwehr gelöscht. Bisher, so teilt die Polizei mit, spricht viel dafür, dass der Jutebeutel absichtlich angezündet wurde. Im Fokus von Staatsanwaltschaft und Polizei stehen zwei Schüler, die kurz vor dem Alarm wegen ungebührlichen Verhaltens den Unterricht hatten verlassen müssen. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter schwerer Brandstiftung ist eingeleitet. Die Ermittlungen sind weiterhin im Gange.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel