Bodelshausen Die Bücherei ist bereit für ein neues Medienzeitalter

Rüdiger Krege vom "Aktivteam Schneebären", Bürgermeister Uwe Ganzenmüller, Forum-Leiterin Sabine Engeser und Reiner Futter, Vorstand der Volksbank Steinlach-Wiesaz-Härten, im neuen Thekenbereich des Forums. Foto: Judith Midinet
Rüdiger Krege vom "Aktivteam Schneebären", Bürgermeister Uwe Ganzenmüller, Forum-Leiterin Sabine Engeser und Reiner Futter, Vorstand der Volksbank Steinlach-Wiesaz-Härten, im neuen Thekenbereich des Forums. Foto: Judith Midinet
Bodelshausen / JUDITH MIDINET 29.08.2013
Die Bücherei im Forum in Bodelshausen zählt seit 18 Jahren zu den beliebtesten Büchereien in der Region. Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, wurde jetzt der Thekenbereich und die Kinderecke neu gestaltet.

"Die Mediennutzung hat sich in den 18 Jahren, seitdem es die Bücherei im Forum gibt, stark verändert", sagt Sabine Engeser, Bibliothekarin und Leiterin des Forums. Deshalb wurde jüngst die Theke und der gesamte untere Bereich sowie die Kinderspielecke der Bücherei in Bodelshausen neu gestaltet.

Der Startschuss für die Umgestaltung fiel bereits im Mai diesen Jahres. Sabine Engeser schlug damals dem Gemeinderat vor, im Zuge der Sanierung die Bücherei gleichzeitig fit für die neue RFID-Technologie zu machen. Diese Technik ermöglicht es Bibliotheksbenutzern ihre Medien mit Hilfe eines Ausgabeterminals selbstständig zu verbuchen. Die Verbuchung mehrerer Medien gleichzeitig (Stapelverbuchung) ermöglicht eine effektivere und schnellere Ausleihe und vermindert die Wartezeiten. "Es geht nicht darum, Personal einzusparen", stellte die Forums-Leiterin klar, "sondern darum, das Personal zu entlasten." So bleibe mehr Zeit, das vielfältige Kulturprogramm und Veranstaltungen zu organisieren.

Der Gemeinderat überzeugte sich in Stuttgart von der modernen Technik und stimmte der Erneuerung zu. Die laut Engeser "stark abgeschaffte" Buchungstheke wurde nun erneuert. Da die Arbeitsabläufe künftig weniger Platz brauchen, ist die neue Theke wesentlich kürzer. Bis die RFID-Technik zum Einsatz kommt, dauert es allerdings noch bis nächstes Jahr.

Die Bücher mit den Codes zu versehen fordere noch eine "erhebliche Vorarbeit", sagt Bürgermeister Uwe Ganzenmüller. Die Bücherei sei mit der neuen Technik in ihrer Größenordnung führend in der Region.

Da das zweite Geschoss der Bücherei für Menschen mit Handicap bisher nur umständlich mit dem Fahrstuhl zu erreichen war, gibt es nun im unteren Bereich einen Querschnitt aus aktueller Literatur, CDs, DVDs und Hörbüchern. Geplant ist es, das Bücherangebot künftig jede Woche auszutauschen.

"Hörbücher sind das In-Medium der vergangenen fünf Jahre", erzählt Sabine Engeser, deswegen gibt es im Forum nun auch eine Abhörstation, wo die Besucher in die Bücher reinhören können. Um den Gemütlichkeits-Faktor zu steigern, steht direkt daneben der neue Kaffeeautomat. Angeregt werden sollen die Besucher auch mit der Präsentation des "Thema des Monats". "Hier werden wie in einer Buchhandlung frontal Themen präsentiert, um die Besucher zum Lesen zu verführen", erklärt Sabine Engeser.

Mit Spenden der Volksbank und des Bodelshausener "Aktivteams Schneebären" wurde auch die Spielecke im oberen Bereich der Bücherei neu gestaltet. Diese war bisher mit Spielzeug und Möbeln vom Flohmarkt bestückt. "Unter dem Thema Ritter und Drachen haben wir die Ecke attraktiver gemacht", sagt Sabine Engeser. Der Eingang einer Burg, der von einem kuscheligen Drachen bewacht wird, lädt nun die kleinsten Besucher zum Verweilen ein, während Mama oder Papa nach Lesestoff Ausschau halten. Neu sind auch ein Drachen-Schaukelpferd, eine Spielküche sowie König- und Froschstühle. "Das ist der Renner", erzählt die Forums-Leiterin. Die Ecke sei für Kinder ein positiver Einstieg in die Bücherei. Um diesen bemüht sich das Forum auch ab diesem Herbst: Im Oktober beginnt das Kleinkindkonzept "Bücherzwerge", mit dem schon bei Kleinkindern mit Büchern und Musik die Lust am Lesen geweckt werden soll.