Hechingen Die Anlage macht Sanierungspausen

Gewählt und geehrt wurde bei der Hauptversammlung des Minigolfclubs Hechingen. Privatbild
Gewählt und geehrt wurde bei der Hauptversammlung des Minigolfclubs Hechingen. Privatbild
Hechingen / CAROLA BRASCHLER 21.03.2014
Auf ein Jahr, das von engagierten und erfolgreichen Vereinsmitgliedern positiv gestaltet wurde, blickte der Minigolfclub Hechingen zurück.

Zur Hauptversammlung des 1. Minigolfclubs Hechingen im Café Konstanzer waren zahlreiche Mitglieder gekommen - ein Zeichen dafür, dass das Interesse am Verein groß ist und der Sport Spaß macht. Das sah auch die Vorsitzende Diana Schlotterer so. Nach einem kleinen Jahresrückblick folgte eine Vorschau. Die Vorstandsgruppe arbeitet an einer neuen Homepage, um Mitglieder und Interessenten schneller und aktueller informieren zu können.

Anschließend bedankte sich der stellvertretende Vorsitzende Günther Konstanzer für das Engagement der Mitglieder auf der Minigolfanlage. Gleichzeitig gab der Besitzer der Anlage bekannt, dass dieses Jahr teilweise einzelne Bahnen wegen Sanierungsbedarf kurzzeitig gesperrt sein werden. Der stellvertretende Vereinschef bat um Rücksichtnahme.

Den Finanzbericht für das Jahr 2013 verkündete die Kassiererin Carola Braschler. Sie vermeldete ein leichtes Minus. Die Kassenprüfer Dieter Fechter und Erika Schneider bescheinigten ihr eine ordentliche und korrekte Kassenführung. Im Anschluss folgte ein detaillierter Jahresrückblick der Schriftführerin Monika Peter, bevor es mit dem sportlichen Bericht des Sportwartes Roland Schlotterer weiter ging.

Die Jugendbetreuerin Konny Haid berichtete ebenfalls ausschließlich Positives. Die Minigolf-AG, eine Kooperation mit der Grundschule Hechingen, sei ein voller Erfolg gewesen. Die jungen Schüler hätten viel Freude beim Spielen gehabt und konnten dabei viel Technik und Fachwissen von den MGC-Betreuern erlernen. In den eigenen Jugendreihen hat sich Felix Braschler als Topspieler herauskristallisiert: Er errang bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Schüler den 3. Platz.

Nach den Berichten wurde die gesamte Vorstandsmannschaft entlastet. Bei den Teilneuwahlen wurde die Vorsitzende Diana Schlotterer wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Dieter Fechter, der das Amt des Sportwarts übernahm und Karin Fechter, die nun als Jugendbetreuerin die sportlichen Belange der Jugend übernimmt. Neue Kassenprüferin ist Romy Maute.

Unter dem Punkt "Anträge" wurde entschieden, dass die Mitgliedsbeiträge für 2014 angehoben werden, da die Kosten an die Verbände fast die gesamten Mitgliedsbeiträge decken. Zudem finden die diesjährigen Ranglistenspiele nun immer samstagnachmittags statt.

Abschließend wurde das langjährige Mitglied Peter Denig, der im Februar 70 Jahre alt geworden ist, zum Ehrenmitglied ernannt. Er bekam einen Geschenkkorb.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel