Hechingen Dichter streiten zum zweiten Mal um Eichenlaub

Hechingen / MID 06.04.2013
Der Hechinger Poetry Slam geht in die zweite Runde. Am Montag stehen wieder Wortakrobaten auf Michls Vollmondbühne im "Schützenhaus".

Die Arbeitsgruppe "Hechinger Esprit" um den Autor, Liedermacher und Kabarettisten Christof Stählin veranstaltet an diesem Montag, 8. April, bereits den zweiten Poetry Slam im "Schützenhaus" (Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr). Viele hatten bestimmt schon auf eine Fortsetzung der erfolgreichen Premiere gehofft.

Beim ersten Poetry Slam im vergangenen Jahr gab es in der Schützenhaus-Gaststätte "Michls" kein Durchkommen mehr, so groß war das Interesse an dem Dichterwettstreit. Die Krone aus Eichenlaub sicherte sich damals Florian Cieslik aus Frankfurt. Dieses Mal treten Frank Klötgen aus Berlin, Theresa Hahl aus Marburg, Max Kennel und Clara Nielsen aus Bamberg sowie Tobias Gralke aus Freiburg an. Hinzu kommt der ein oder andere Lokalpoet, der sich noch angemeldet hat.

Der Berliner Liedermacher Jan Koch tritt außer Konkurrenz aus und füllt mit seiner Gitarre, einer echten Stimme und leisem, unaufdringlichem Humor die Bühne aus. Wie schon beim ersten Mal führt der Moderator Hanz aus Stuttgart durch das Programm. Karten sind nur noch wenige an der Abendkasse erhältlich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel