Hechingen Der spanische Stier behauptet sich

Hechingen / Von Ernst Klett 20.09.2018
Ob sich eine Tapas-Bar in der Hechinger Altstadt halten kann? Das war im vergangenen Herbst die spannende Frage. Längst ist klar: sie kann.

In den alten Zeiten, da konnte man in der Oberstadt Kneipentouren auf engstem Raum machen. Mit dem ersatzlosen Aus für die Kult-Gaststätte „Museum“ wurde das schwieriger, und dann war es irgendwann total unmöglich. Inzwischen aber kann man in Hechingen wieder ausgiebig das Bier hier und dort testen, zumindest an manchen Wochentagen. Möglich gemacht hat das insbesondere Nathalie Seeger, die vor einem Jahr mutig war und im früheren „Radio Schäfer“ neben dem Rathaus ihren Traum hat wahr werden lassen: Eine Tapas-Bar mit ganz viel mediterranem Touch in der Heimatstadt Hechingen.

Zur offiziellen Eröffnung Anfang Oktober war die Freude stattlich, dass die Oberstadt eine zusätzliche Attraktion bekommen hat. Ganz nebenbei stellte sich freilich die Frage, ob das auch gutgehen wird. Denn die gehäuften Neueröffnungen und baldigen Schließungen von Gaststätten hatten nichts Gutes verheißen. Nach einem Jahr aber strahlt Nathalie Seeger von einem Ohr zum anderen: „Ich hab’ schon längst keine Angst mehr, dass es nicht läuft.“ Wieso auch. Denn die Bar Central hat sich von Anfang an erfolgreich durchgesetzt, längst ein treues Stammpublikum und nach wie vor neue Gäste, die gern wiederkommen. Der spanische Stier behauptet sich wacker im trauten Hechingen.

An was liegt das? Da kommen einige Dinge zusammen. Das Ambiente ist ohne Frage genau so, wie man es von einer gemütlichen Kneipe erwartet – es sei denn, man steht unbedingt auf diese fast komplett in Weiß gehaltenen Gaststätten, die vor etlichen Jahren in Mode gekommen waren. Wer im Winter aus der Kälte und der Nässe kommt und die Bar Central entert, den überkommen unwillkürlich Urlaubsgefühle wie im Süden. Und im Hitzesommer 2018? Da hat sich ganz viel draußen abgespielt auf der Rathaustreppe. Für die auch bei 35 Grad kalten Stufen servierten Nathalie Seeger und ihr Team extra gefertigte Sitzflächen aus Holz. Was für ein Service!

Oft stimmt das Äußere – aber der Rest eher weniger. Nicht so am Rain in Hechingen. Die konsequent spanisch getrimmte Speise- und Getränkekarte kommt an, ist sie doch von einer Landeskennerin gestaltet. Nathalie Seeger, eine gelernte Reisefachfrau, hat sechs Jahre auf Mallorca gelebt und gearbeitet. Ihre Tapas sind genauso selbstgemacht wie ihre Sangria, die spanischen Baguettes (Bocadillos) und selbstredend die Rosmarin-Kartoffeln.

Spanisch mutet einen in der Bar Central also durchaus einiges an. Allerdings nur im positiven Sinne. Das Mediterrane kommt an mitten im Schwäbischen. Die Wirtin, die den Laden zusammen mit Stiefsohn Dennis Mayer schmeißt, freut sich, dass sie alle Generationen und alle Berufe zu Gast hat: „Da sitzt ein 20-Jähriger völlig problemlos neben einem 80-Jährigen!“

Alles prima also, oder? Fast. Nathalie Seeger hadert noch etwas mit einem weiteren mutigen Schritt: der Öffnung am Mittwoch- und am Samstagvormittag seit Mai. Letzterer läuft zwar so halbwegs, und es verirren sich immer wieder Touristen in die Altstadt, aber die Hoffnung, dass parallel zum Wochenmarkt auch das Bedürfnis nach einem kleinen Zischerl gleich ums Eck besteht, die muss sich erst erfüllen. „Noch geb’ ich nicht auf“, lautet der energische Kommentar. Ebenfalls auf der Wunschliste: dass sich spanische Verhältnisse auch bei den weiteren Öffnungszeiten ergeben. Abends ist die Bar samt Raucherlounge zwar gut gefüllt, aber die Leute, die gleich nach Feierabend auf ein schnelles Bierchen oder Weinchen vorbeikommen, die könnten mehr sein.

Party mit DJ und Tanz zum Einjährigen

Schönes Dankeschön An diesem Samstag, 22. September, steigt ab 20 Uhr zum Einjährigen eine „Spanische Nacht“ in der Bar Central bei freiem Eintritt. Zu Sangria, San Miguel und Tapas-Varianten legt DJ Gabriel die passende Musik auf. Gegen 21 Uhr oder auch etwas später werden Möbel gerückt, damit getanzt werden kann. Der Abend soll keine Eintagsfliege bleiben: Einmal im Monat ist auch weiterhin ein Tanzabend vorgesehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel