Rangendingen Altenwerk heißt den Frühling willkommen

Rangendingen / Von Sabine Hegele 17.05.2018
Über 100 Seniorinnen und Senioren waren der Einladung des Rangendinger Altenwerks zum Frühlingsfest gefolgt.

Eine Maiandacht in der St. Galluskirche ging am Mittwochnachmittag dem Frühlingsfest des Rangendinger Altenwerks im Gallushaus voraus. Die Andacht hielt Pater Erwin, im Mittelpunkt der Feier stand das gemeinsame Singen alter Marienlieder, wobei Rosemarie Schoder die Gemeinde an der Orgel begleitete.

Gesungen wurde auch im Gallushaus – hier vor allem Frühlingslieder. Über 100 Kehlen gut gelaunter Seniorinnen und Senioren formierten sich da zu einem imposanten Chor.

Willkommen geheißen wurden die Gäste von der Altenwerksleiterin Rosi Länge, die sich natürlich über die große Resonanz auf die Einladung ihres Teams freute. Sie wünschte unterhaltsame Gespräche bei Kaffee, Nusszopf und Butterbrezeln – und später einen „guten Hunger“ bei der ersten Roten vom Grill dieses Jahres, die knusprig zu braten den Männern der Altenwerksfrauen zukam.

Bis es soweit war, wurden die Seniorinnen und Senioren außerdem von den Kindergartenkindern aus der Sternengruppe unterhalten.

Angeleitet von Heidrun Krämer und Ramona Ullmann erfreuten die Buben und Mädchen ihr Publikum mit dem Lied von der Vogelhochzeit, wozu sie eifrig die Rasseln schüttelten, und des Weiteren mit einem Frühlingstanz, bei dem Tücher zum Einsatz kamen.

Eine Aufmerksamkeit für die Seniorinnen und Senioren hatten die Kleinen auch dabei: eine selbst gebastelte Frühlingsblume aus Papier für jeden.

Dem Frühlingsfest folgt nun am Mittwoch, 27. Juni, ein Ausflug nach Beuron. Dort hat das Altenwerksteam eine Klosterführung organisiert – gefolgt von einem gemeinsamen Mittagessen. Danach wird die Fahrt in Richtung Meßkirch fortgesetzt, wo Zeit für einen kleinen Bummel ist. Zum Abschluss des Ausflugs wird im Rangendinger „Rössle“ eingekehrt.

Danach geht es fürs Altenwerk in die Sommerpause – bis zum 5. September. An diesem Mittwoch steht eine Dekanatswallfahrt nach Rottweil auf dem Programm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel