Region Den Bedarf an Fachkräften sichern

Region / SWP 08.08.2012

Die Arbeitsagenturen Balingen und Reutlingen, der DGB Region Neckar-Alb, die Handwerkskammer Reutlingen, die IHK Reutlingen und die Bezirksgruppe Reutlingen von Südwestmetall haben die regionale Fachkräfteallianz Neckar-Alb gegründet. Die Allianz will künftig gemeinsam an der Sicherung des regionalen Fachkräftebedarfs arbeiten. Der regionale Arbeitsmarktmonitor der Bundesagentur für Arbeit, der Fachkräftemonitor der IHK Reutlingen sowie verschiedene Umfragen von Handwerksorganisationen zeigen bereits heute, dass es zu wenig Schulabgänger gibt, zu wenig junge Leute in technische und handwerkliche Berufe streben. Erfahrene ältere Mitarbeiter scheiden aus, ohne dass man sie ersetzen kann, und die vorhandenen Erwerbslosen sind zu oft zu gering qualifiziert. Dazu kommt das regionale Luxus-Problem, dass der Arbeitsmarkt, dank breit aufgestellter Wirtschaft und guter Konjunktur, in vielen Branchen quasi leergefegt ist. An diesen Befunden will die regionale Fachkräfteallianz ansetzen und die schon vorhandenen Aktivitäten stärker aufeinander abstimmen, um künftig zu noch mehr Zusammenarbeit zu kommen. Aus Sicht der sechs Partner wird es darum gehen, Reserven zu heben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel