Bietenhausen Dem Holzwurm den Garaus gemacht

Jesus auf dem Schoß seiner Mutter, Maria Magdalena und Johannes: Die aus dem Jahr 1928 stammende Pieta in der Bietenhausener Kirche ist frisch renoviert.
Jesus auf dem Schoß seiner Mutter, Maria Magdalena und Johannes: Die aus dem Jahr 1928 stammende Pieta in der Bietenhausener Kirche ist frisch renoviert.
Bietenhausen / SWP 20.11.2013
Frisch restauriert worden ist eine Figurengruppe Pieta in der Bietenhausener St.-Agatha-Kirche. Das Schmuckstück ist im Jahr 1928 entstanden.

Zehn Jahre nach Kriegsende wurde in Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkrieges in der nördlichen Nische der Pfarrkirche Bietenhausen eine Figurengruppe Pieta (Jesus auf dem Schoß seiner Mutter, Maria Magdalena, Johannes) aufgestellt. Neben verschiedenen weiteren Schäden wurde festgestellt, dass die Figuren sehr stark vom Holzwurm befallen waren.

Das Restaurierungs-Atelier Erich Buff in Sigmaringen hat gründliche Arbeit geleistet und eine Holzwurmbehandlung gemacht. Die Kosten liegen bei 3600 Euro. Diese Summe ist teilweise in die Bausonderrechnung Kirchenrenovation integriert worden. Zudem verwendet der Pfarrgemeinderat den Reinerlös des Pfarrfestes 2014 für diese Pieta.