Hechingen Dauerkandidatin Fridi Miller tritt an

Fridi Miller bei einer Wahlkampfrede in Amstetten. Die Dauerkandidatin tritt nun in Hechingen gegen Philipp Hahn an.
Fridi Miller bei einer Wahlkampfrede in Amstetten. Die Dauerkandidatin tritt nun in Hechingen gegen Philipp Hahn an. © Foto: SWP-Archiv
Hechingen / Hardy Kromer 12.03.2018
Konkurrenz für Philipp Hahn: Dauerbewerberin Fridi Miller aus Sindelfingen tritt bei der Hechinger Bürgermeisterwahl an.

Konkurrenz für Philipp Hahn: Die landesweit bekannte Dauerbewerberin Fridi Miller aus Sindelfingen tritt am 29. April bei der Hechinger Bürgermeisterwahl an. Sie habe sich am Sonntag per Fax beworden, teilt die Hechinger Stadtverwaltung mit.

Damit steht zumindest fest, dass der Erste Beigeordnete der Stadt Hechingen, der seinen Hut gleich am ersten Tag der Bewerbungsfrist in den Ring geworfen hat, nicht alleine auf dem Stimmzettel steht.

Die 48-jährige Fridi Miller zählt zur Spezies der bunten Vögel, die sich einen Spaß daraus machen, Bürgermeisterwahlen aufzumischen. Die Sindelfingerin ist eine Medienfigur, seit sie vor ein paar Jahren bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär“ 32 000 Euro gewann. Inzwischen hat sie sich auf mehr als 50 Bürgermeisterposten beworben und wegen gezielter Provokationen Hunderte von Strafverfahren am Laufen.

Fridi Miller spielt nicht die Zählkandidatin, die auf dem Stimmzettel steht und sich ansonsten nicht blicken lässt. Nein, sie sucht die große Bühne der Kandidatenvorstellungen und Podiumsdiskussionen, um ihre Konkurrenten gezielt zu provozieren.

Zuletzt trat Fridi Miller unter anderem zur OB-Wahl in Sindelfingen an. Am Ende standen 4,4 Prozent der Stimmen für sie und ein Ermittlungsverfahren der Stuttgarter Staatsanwaltschaft wegen Verleumdung des Sindelfinger Bürgermeisters. Ihr bislang größter Wahlerfolg waren 20 Prozent in dem 1200-Seelen-Dorf Kolbingen. Vergangene Woche schrieb Fridi Miller Schlagzeilen, als sie die Bürgermeisterwahl in Plüderhausen im Rems-Murr-Kreis anfocht. Jetzt also hat sie sich vorgenommen, Hechingen mit ihrer Kandidatur zu beglücken.

Gewählt wird in Hechingen am Sonntag, 29. April. Die öffentliche Kandidatenvorstellung findet am Donnerstag, 19. April, im „Museum“ statt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel