Stetten bei Hechingen Das Stettener Konzert bringt eine Premiere

Stetten bei Hechingen / FRANZ BUCKENMAIER 23.12.2014
Der Musikverein Stetten beendet das Jahr mit einem Hörgenuss: Am 2. Weihnachtsfeiertag ist ab 17 Uhr das Weihnachtskonzert in der Klosterkirche.

Dirigent Klaus Endreß hat für den traditionellen Auftritt wieder ein ansprechendes Programm zusammengestellt, in dem sakrale, klassische und moderne Elemente enthalten sind. Erklingen wird "White Christmas" von Irving Berlin und durch Bing Crosby weltberühmt geworden, ebenso wie das "Arioso" von Bach. "Christmas on the Rocks" ist ein Potpourri amerikanischer Weihnachtsmelodien in einem Arrangement von Stef Minnebo. Melodiös und böhmisch wird es mit dem Stück "My Country" des Tschechen Pavel Stanek.

Danach gibt es eine Premiere beim Stetten Orchester, wenn Daniel Fink als Gesangssolist "You raise me up" unter Begleitung des Orchesters vorträgt. Bekannt wurde dieses amerikanische Stück durch die Sängerin Helene Fischer. Danach geht es wieder zurück in die Barockzeit mit einem "Kanon" des deutschen Barockkomponisten Johann Pachelbel. Anschließend spielt das Orchester einen alten Choral, modern für Blasmusik arrangiert von dem Niederländer Ted Huggens, unter dem Titel "Phantasie über ein Vesperlied". Den krönenden Abschluss bildet das originale Blasmusikstück "Esprit" des jungen schweizerischen Komponisten Mario Bürki, das durch das Blasorchester des Musikvereins Stetten beim Wertungsspiel in Dotternhausen als Selbstwahlstück vorgetragen wurde.

Zu diesem Weihnachtskonzert gewährt der Musikverein freien Eintritt; über eine Spende freut sich der Verein aber auf jeden Fall.

Info Die Stettener Musikerinnen und Musiker spielen an Heiligabend ab 13.30 Uhr in mehreren Gruppen im Ort wieder Weihnachtslieder.