Hechingen Das erste Mal im Flugzeug

Als Abschluss gab es ein Festessen für die Heimkinder im Juz. Privatfoto
Als Abschluss gab es ein Festessen für die Heimkinder im Juz. Privatfoto
Hechingen / SWP 13.08.2012
Aus dem Kinderheim in Balvan, das seit vielen Jahren von dem Hilfsverein Kinder brauchen Frieden betreut wird, besuchten zehn Kinder Hechingen. Sie erlebten schöne und beeindruckende Tage.

Nach dem ersten Flug in ihrem Leben kamen die zehn Jugendlichen aus dem bulgarischen Heim in Balvan aufgeregt mit ihren zwei Betreuerinnen in Stuttgart an. Alex Brotz und Hubert Rapp, beide langjährige Betreuer des Bulgarien-Projektes, holten die Kinder am Flughafen ab.

Lange Vorbereitungen gingen dem Besuch voraus: Mehrere Mitglieder und Freunde von Kinder brauchen Frieden haben mehrere Monate lang jeden Tag einen Euro in die "Flugdose" geschmissen, um den Kindern den Flug nach Deutschland zu ermöglichen.

Außerdem wurde ein Sponsor gefunden, der für den Aufenthalt der Jugendlichen in Deutschland aufkam. Carlos Rietz und Marion Linder von U7 aus Wessingen luden die Gruppe in das Kunstgästehaus zum Übernachten ein.

Während ihres Aufenthalts in Hechingen besichtigten die Jugendlichen die Burg Hohenzollern und nahmen an dem Kunstprojekt von U7 teil.

Dort entstanden schöne und beeindruckende Bilder. Bei Use Your Summer blieb viel Zeit, mit Hechinger Jugendlichen Fußball zu spielen, die Bands anzuhören und Kontakte zu schließen.

Darüber hinaus machten die Jugendlichen einen Ausflug in die Wilhelma nach Stuttgart. Durch die großzügigen Spenden, die Kinder brauchen Frieden erhalten hat, erhielt jedes der Kinder bei einem Stadtbummel in Reutlingen einen kleinen Geldbetrag.

Am letzten Tag kochte der Vorstand von Kinder brauchen Frieden für die Gruppe aus Bulgarien und für alle Helfer ein Festessen im Juz in Hechingen. Dort gab es noch viel Zeit für Gespräche sowie die Gelegenheit gegen die Gastgeber aus Deutschland im Tischkicker anzutreten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel