Nachdem am Freitag, 26. März, weitere 40 SARS-CoV-Infektionen gemeldet wurden, ist die 7-Tage-Inzidenz im Zollernalbkreis den dritten Tag in Folge (Mittwoch, Donnerstag, Freitag) über den Grenzwert 100 gestiegen. Sie liegt aktuell bei 122,5. Weitere Infos auf der Homepage des Landratsamtes

Weiteres Vorgehen wird Anfang nächster Woche bekannt gegeben

Die Landkreisverwaltung prüft und bewertet derzeit im Detail das Infektionsgeschehen im Kreis. Vor dem Hintergrund der Überarbeitung der Corona-Verordnung wird zu Beginn der kommenden Woche über das weitere Vorgehen beraten. Eine entsprechende Information folgt zu gegebener Zeit.

Notbremse vom 22. März bleibt vorerst gültig

Solange behalten die aktuelle Corona-Notbekanntmachung vom 22. März und die damit verbundenen Regelungen ihre Gültigkeit. Die besagte, dass zum 24. März die bisherigen Lockerungen

Impfstoffmengen immer noch nicht ausreichend

Landrat Günther-Martin Pauli appelliert an die Bürgerschaft, dass wir alle eigenverantwortlich in den nächsten Tagen noch umsichtiger soziale Kontakte vermeiden. „Bis wir über ausreichend Impfstoff verfügen, brauchen wir noch etwas Geduld."

Das könnte dich auch interessieren:
Corona Hechingen Balingen Albstadt aktuell 19.04. Das sind die Infektionszahlen im Zollernalbkreis

Zollernalbkreis