Die Gegner der Corona-Maßnahmen planten, um 17.30 Uhr eine Kundgebung auf dem Parkplatz der Bizerba-Arena abzuhalten und um 18 Uhr mit einem Autokorso auf sich aufmerksam zu machen. Die Strecke sollte sich in fünf Runden durch die Tübinger Straße, über die Wilhelmstraße und von der Südstadt über die Ebertstraße, Friedrichstraße und Neue Straße zurück zum Ausgangspunkt ziehen. Dabei hätten die Autos auch zehn Mal das Zollern-Alb-Klinikum passiert.

Zu wenig Teilnehmer oder zu strenge Auflagen?

Weshalb die Veranstaltung abgesagt wurde, konnte am Montagabend nicht eindeutig beantwortet werden. Womöglich, so die Polizei, aufgrund mangelnder Teilnehmer – die Veranstalter hingegen sprechen von zu restriktiven Auflagen. Nach Aussage der Stadtverwaltung sei die Veranstaltung beim Ordnungsamt mit 50 Fahrzeugen angemeldet worden. So viele Fahrzeuge hatten sich laut Polizei nicht auf dem Parkplatz eingefunden.