Update, Freitag, 21. August:

Drei weitere Corona-Neuinfektionen hat das Landratsamt Zollernalbkreis am Freitag bestätigt. Angesteckt haben sich Reiserückkehrer aus Hechingen, Albstadt und - erstmals seit vielen Wochen - auch wieder aus Burladingen.

Die meisten infizierten Rückkehrer kommen aus Kroation

Wie das Landratsamt auf HZ-Nachfrage erklärt, haben sich die meisten der im Zollernalbkreis positiv Getesteten in Kroatien infiziert. Andere Länder seien „in dieser Woche unauffällig“ gewesen.

Sieben-Tage-Inzidenz liegt weiterhin bei 11,6

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt weiterhin bei 11,6, einem Wert, der nach wie vor über dem Landesdurchschnitt von zuletzt 8,6 liegt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage, bezogen auf 100.000 Einwohner, an.

Aktuell gibt es im Zollernalbkreis 39 Infizierte

Mittlerweile sind im Zollernalbkreis 39 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, davon allein 20 in Albstadt, weitere 4 in Balingen, je 3 in Hechingen, Haigerloch und Rosenfeld, 2 in Winterlingen sowie je 1 in Burladingen, Bisingen, Geislingen und Obernheim (Wohnorte).
Insgesamt haben sich im Zollernalbkreis seit Beginn der Pandemie 1286 Menschen bestätigermaßen mit dem Coronavirus infiziert. 1178 davon sind wieder genesen. 77 starben an oder mit dem Virus.

Kein Corona-Patient im Klinikum

Von neuerlichen schweren Verläufen ist nichts bekannt. Das Zollernalb-Klinikum ist nach wie vor frei von Patienten mit gesicherter Covid-19-Diagnose.

Mehr zur aktuellen Corona-Lage im Zollernalbkreis:

Corona: Schwerpunktambulanz und Testzentrum im Zollernalbkreis Beide Anlaufstellen ziehen in die Kreissporthalle um

Balingen