Bodelshausen Butzis im Glück

Die Butzis waren gute Gastgeber.
Die Butzis waren gute Gastgeber.
DIETMAR WIEDER 23.01.2012
Ein nicht enden wollender Narrenwurm zog sich am Samstag durch Bodelshausen. Der Jubiläumsumzug der Narrenzunft Butzi wurde zu einem riesigen, friedlichen Spektakel. Und im Narrendorf gings richtig rund.

Das war Fasnet pur. Die Vorbereitungen der Narrenzunft Butzi anlässlich ihres 35-jährigen Bestehens haben sich gelohnt. Stressige Monate lagen hinter Zunftmeister Wolf-Dieter Kopf und seinem Team. Die überwiegend evangelische Hechinger Nachbargemeinde kann sich nicht gerade als Fasnetshochburg bezeichnen. Doch die Erwartungen der Narrenzunft Butzi in ihren ersten Umzug in dieser Größe wurden bei weitem übertroffen.

Trotz nasskaltem Schmuddelwetter säumten sehr zahlreiche Zuschauer die Umzugsstrecke - und sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. 67 Gruppen, Zünfte und Musikkapellen mit insgesamt rund 3000 Hästrägern zogen mit viel Lärm und Rauch, bunt und farbenfroh durch die Straßen von Bodelshausen. Mit dabei auch einige Zünfte und Guggenmusiker aus der Raumschaft Hechingen/Balingen.

Die vielen Menschen am Straßenrand ließen sich schnell und gerne von den närrischen und schaurig- schönen Gestalten zum Mitmachen anstecken. Da wurde schon mal ein Tänzchen mit einer Hex riskiert oder es hagelte Stroh und Konfetti.

Letzteres verstreuten die wilden Gesellen mit Freude. Sie massierten die Schnipsel mit Hingabe in die Haare der jungen Mädels ein oder sie nahmen sie auf dem Rücken mit auf ihre Reise. Die Kinder machten Jagd auf die freizügig verteilten Süßigkeiten oder sie versteckten sich angesichts der wilden Gestalten hinter Mama und Papa.

Bei den schrägen Tönen der zahlreichen Musikgruppen klatschten die Zaungäste begeistert mit.

Ganz mutige Beobachter forderten die Hexen auch schon mal heraus. Meistens mit einem schlechteren Ende für sich. Schnell war der Mutige geschnappt und landete mit der Hex auf dem kalten Boden.

Sonja Oesterle von den Butzis moderierte das bunte Spektakel. "Wir haben mit so einer großen Resonanz gar nicht gerechnet. Umso mehr freut es uns natürlich, so viele schöne Gruppen bei unserem Jubiläumsumzug zu haben", bilanzierte sie.

Nach dem Umzug zog es die Fasnetsaktivisten ins Narrendorf. Dort hatten die Bodelshausener Vereine zahlreiche Verpflegungsstände aufgebaut und unterstützten so die Butzis nach Kräften.