Höfendorf / Melanie Steitz  Uhr
Der neue Brunnenplatz in Höfendorf wird rege genutzt. Das erste Feedback fällt positiv aus. Eine kleine Einweihungsparty wird es ebenfalls geben.

Höfendorfs Ortsvorsteher Gerd Beiter ist zufrieden. Die Rückmeldungen zum neuen Brunnenplatz im Herzen Höfendorfs fallen „durchweg positiv“ aus.

Nicht nur die Einwohner sind zufrieden, auch die Gäste, die kurz am Ort verweilen, äußern sich begeistert. Und so sind auch Gerd Beiter und sein Ortschaftsrat froh, den Veränderungsprozess angestoßen zu haben.

Wasserspiel kommt gut an – Mütter mit Kindern gehören zu den Besuchern

Jetzt ist es offener“, schwärmt Beiter. Besonders gut kommt das Wasserspiel des neuen Brunnenplatzes bei der Bevölkerung an. Kinder haben nun zahlreiche „Planschmöglichkeiten“, die auch rege genutzt werden. Vor allem Mütter mit Kindern und Großeltern halten sich dort auf. Aber auch die Gymnastikgruppe hat sich dort bereits zum Hock getroffen.

Kritik ist nach der Sanierung verflogen

Natürlich habe es während der Sanierung des Areals, die am 17. Juli beendet worden war, „einzelne Kritikpunkte“ gegeben. So sei vorgebracht worden, dass es mehr Fläche für Pflanzen geben sollte und die Gänseplastiken, die immer wieder dem Vandalismus zum Opfer fielen, erneut auf der Abschlussplatte beim historischen, von Alfred Vees gestalteten Brunnen angebracht werden sollten. Aber das ist nun laut Ortsvorsteher Gerd Beiter in Anbetracht der gelungenen Fertigstellung des Areals kein Thema mehr.

Kleine, aber nicht zu große Einweihungsparty mit Dorfrallye

So soll es nun im Zuge der Neugestaltung des Franz-von-Sales-Platzes sowie des Kindergartens Höfendorf eine Einweihungsparty geben: Am Sonntag, 22. September, zwischen 14 und 17 Uhr findet der Tag der offenen Tür statt. Dabei gibt’s im kleinen, aber feinen Stil Fingerfood (sogenannte Appetithäppchen) und Getränke. Auch eine Dorfrallye ist vorgesehen, die zu den erneuerten Orten führt.

Das könnte dich auch interessieren:

Der Brunnenplatz in Höfendorf dümpelt seit Jahren vor sich hin. Doch jetzt zeichnet sich das Ende des „Schandflecks“ ab.

Die Arbeiten am Höfendorfer Brunnenplatz sind weit fortgeschritten. Sogar die neue Wasserrinne ist fertig angelegt.