Bodelshausen Brandgefährliche Hauptübung in Bodelshausen

SWP 05.11.2013
In der ehemaligen Zivildienstschule findet am Donnerstag, 7. November, um 19.30 Uhr die Hauptübung der Feuerwehr Bodelshausen statt.

Einen Brand- und Rettungseinsatz im Bildungszentrum (ehemalige Zivildienstschule) in der Ofterdinger Straße 10 simuliert die Freiwillige Feuerwehr Bodelshausen bei ihrer Hauptübung am kommenden Donnerstag. Mit im Einsatz sind auch die Jugendfeuerwehr und die DRK-Ortsgruppe Bodelshausen. Die Übungsleitung haben der stellvertretende Kommandant Olaf Nill und Zugführer Christian Haag für die Feuerwehr sowie Bereitschaftsführer Michel Sigloch für das DRK.

Die Übungsidee: Ein Rauchmelder in einem Bewohnerzimmer löst die Brandmeldeanlage aus. Durch einen Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss ist ein Teil des Treppenraumes stark verraucht. Mehrere Personen sind verletzt und werden im Gebäude vermisst. Beim Fluchtversuch über eine installierte Feuerleiter auf das Zwischendach stürzt ein Bewohner ab und ruft um Hilfe.

Zu den Aufgaben der Einsatzkräfte zählen die Menschenrettung über Leitern und das Absuchen des Gebäudes nach vermissten Personen, die Lokalisierung des Brandraumes mit Hilfe von Laufkarten der Brandmeldeanlage, die Herstellung einer Wasserversorgung, die Brandbekämpfung , die Verhinderung der Ausbreitung des Feuers auf andere Gebäudeteile und die Erstversorgung der Verletzten durch das DRK.

Im Anschluss an die Übung findet direkt am Übungsobjekt auch die Nachbesprechung statt.