Freudiges Gruppenbild zum Abschluss der wieder mal höchst erfolgreichen boso Ladies Open 2019 – mit Ballkindern (in Rot), Schieds- und Linienrichtern (in Schwarz), Finalistinnen (mit Pokal und Blumen), Vertretern der Sponsoren, Bürgermeister Philipp Hahn, Tennisclub-Präsident Ingo Hauffe, Turnierdirektoren Gerhard Frommer und Thomas Bürkle, Supervisor Nico Naeve und Abgesandten des Württembergischen Tennisbundes.

Die frohe Botschaft des Finaltages lautete: Haupt- und Namenssponsor boso hat seine Unterstützung für die nächsten drei Jahre bekräftigt, sodass das Hechinger Damen-Weltranglistenturnier mit einem Preisgeld von 60 000 US-Dollar bis einschließlich 2022 so gut wie gesichert ist. Dann kann das 25-jährige Turnierjubiläum gefeiert werden, und danach will „Mister Ladies Open“ Gerhard Frommer seinen Rückzug antreten. Was dann kommt, bleibt abzuwarten.

Das könnte dich auch interessieren:

boso Ladies Open Hechingen 2019: Die Bilanz Ein Traum von einem Tennisturnier

Hechingen