Stetten Bläser AG feiert Debüt

Stetten / DIETMAR WIEDER 03.12.2012
Der Adventsnachmittag der Grundschule Stetten/Boll war geprägt von wunderschönen Darbietungen der Schüler und der Premiere der Bläser AG.

Dichtes Gedränge herrschte in der Aula der Grundschule Stetten/Boll. Man sah große Kinderaugen und erwartungsvolle Mienen der Eltern und Großeltern. Lang haben sich die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Lehrpersonal auf diese Adventsfeier vorbereitet.

Den Auftakt machten alle Schüler mit einem gemeinsamen Lied "Er hält die ganze Welt in der Hand". Als nächster Programmpunkt stand die Premiere der neu formierten Bläser AG an. Die Schülerinnen und Schüler lernen seit Mai dieses Jahres ein Instrument. In Kooperation mit den Musikvereinen Stetten und Boll und der Jugendmusikschule ist diese Bläser AG entstanden. In der Schule haben die derzeit acht Kinder einmal in der Woche Orchesterprobe unter der Leitung von Lehrer und Musikus Roland Häcker.

Die Klarinettistinnen Lea-Sophie Haid, Elisabeth Kittel und Leonie Schneider beeindruckten zusammen mit den Saxophonisten und Saxophonistinnen Kim Diksic, Vivian Schütt, Hannah Duttweiler und Luis Steinwand mit weihnachtlichen Weisen. Ortsvorsteher Robert Buckenmaier konnte hierbei sein musikalisches Talent bei einem Duett mit Roland Häcker mit Trompetenklängen unter Beweis stellen. Eine weitere Gruppe von Schülerinnen und Schülern hat im November begonnen zu üben und wird dann im Frühjahr ihr Bühnendebüt haben.

Winterlich ging es weiter im Programm mit der Klasse 1, unter der Leitung von Klassenlehrerin Christa Wais, mit dem Lied "Ah, ah, ah, der Weihnachtsmann ist da". Nicole Börner entführte die gespannten Zuschauer mit ihrer Klasse 2b mit einem Gedicht in den vorweihnachtlichen Trubel. Klassenlehrer Roland Häcker hatte mit seinen Schülerinnen und Schülern das Lied vom frustrierten Weihnachtsmann einstudiert.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten die Kinder mit ihren Eltern in den Klassenzimmern der weihnachtlichen Bastelei frönen. Für das leibliche Wohl sorgten die Kinder und die Eltern der vierten Klassen, in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel