Beuren Beuren mit neuer Spitze

Beuren / EUGEN PFLUMM 17.03.2014
Nach dem Ausscheiden von Martin Jannack wurde Jens Bogenschütz einstimmig an die Spitze der Beurener Feuerwehrabteilung gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert Bernd Ling.

Nach Grußworten durch den Abteilungskommandanten Martin Jannack gedachte die Feuerwehrabteilung zum Auftakt ihrer Hauptversammlung ihres verstorbenen Mitgliedes Heinz Bayer. Danach verlas Schriftführer Robert Klotz die Niederschrift über die jüngste Jahreshauptversammlung. Im weiteren Verlauf war es Kassierer Jürgen Saile, der die Versammlung über die Einnahmen und Ausgaben der Abteilung informierte. Die beiden Revisoren Jörg Bogenschütz und Bernd Ling bescheinigten eine tadellose und vorbildliche Arbeit. Die Entlastung Sailes fiel einstimmig aus.

Gerätewart Bernd Ling berichtete anschließend von 32 Arbeitsstunden für die Instandhaltung und Pflege des Fahrzeuges und der Feuerwehrutensilien. Im Rahmen der TÜV-Prüfung gab es ein dickes Lob für den tadellosen Zustand des Beurener Feuerwehrfahrzeuges.

Umfangreich gestaltete sich der Jahresbericht des Kommandanten Jannack. Dieser sprach von einem Jahr mit zahlreichen Aktivitäten. Zwölf Regelübungen standen diversen Sonderübungen und -diensten gegenüber, so auch eine Belastungsübung für die Atemschutzträger.

Jannack erinnerte auch an die Jahreshauptübung der Gesamtstadtwehr in Hechingen und an die gemeinsam mit den Kameraden aus Schlatt absolvierte Abteilungshauptübung. Erwähnung fand des Weiteren der einzige Einsatz, der im Bereich Hochwasserschutz mit Einsatzstellen in Hechingen, Stein und Jungingen geleistet wurde. Die Beurener Abteilung besteht aus zehn Wehrmännern und drei Mitgliedern der Altersabteilung. Der Altersdurchschnitt beträgt 43,4 Jahre.

Des Weiteren ging der Abteilungskommandant auf den gesellschaftlichen Bereich ein. Er freute sich über die Sanierung des Sockelputzes und die Neubeschichtung des Feuerwehrgaragentores am Dorfgemeinschaftshaus. Große Sorgen bereitet ihm dagegen der ausbleibende Nachwuchs. "Es muss ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden, sonst wird unsere Abteilung an einem nicht mehr allzu fernen Tag nicht mehr existieren", mahnte er.

Dann gab Martin Jannack bekannt, dass er aufgrund seines Umzuges nach Neufra das Amt des Abteilungskommandanten nicht mehr ausüben und der Beurener Abteilung nicht mehr weiter zu Verfügung stehen könne.

Die folgenden Neuwahlen verliefen dennoch reibungslos. Einstimmig wurde Jens Bogenschütz zum neuen Abteilungskommandanten gewählt, ebenso Bernd Ling zu dessen Stellvertreter. Im Abteilungsausschuss sind neben den beiden Kommandanten Helmut Bogenschütz und Tobias Schmid vertreten. Kraft Amtes ist Abteilungskommandant Jens Bogenschütz im Gesamtstadtausschuss vertreten, hinzu gewählt wurde Bernd Ling. Des Ortsvorstehers Peter Gantner Dank galt neben Martin Jannack der gesamten Abteilung für ihr vielfältiges Engagement. Der als Gast in Beuren weilende stellvertretende Gesamtstadtkommandant Frank Brecht bedauerte Jannacks Wegzug und den Verlust einer "absolut zuverlässigen, sehr qualifizierten und engagierten Führungskraft".

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel