Hechingen Beratung ganz bequem und auf Wunsch auch anonym

SWP 24.01.2014

Der SKM-Zollern, der Betreuungsverein und Katholische Verein für Soziale Dienste im Dekanat Zollern, macht es seiner Kundschaft ein weiteres Stück bequemer: Man verfügt jetzt auch über ein Online-Beratungsangebot.

Was ist eine rechtliche Betreuung, und welches Ziel hat sie? Welche Aufgaben hat ein Betreuer, und wer ist hierfür überhaupt geeignet? Und wo bekommen ehrenamtliche Betreuer Unterstützung für ihre Tätigkeit? Fragen wie diese werden vom SKM-Zollern jetzt auch via Online-Beratung beantwortet.

Das Angebot des Sozialdienstes richtet sich an Menschen, die sich (noch) scheuen, eine Beratungsstelle persönlich aufzusuchen. Sowohl die Betroffenen selbst wie auch deren Angehörige können sich nun vor der Einrichtung einer rechtlichen Betreuung mit ihren Fragen - wohlgemerkt auch anonym - an Fachleute wenden und sich informieren lassen.

Der SKM-Zollern will auf diese Weise Betreuer ansprechen, die auf diesem Weg von zuhause aus und rund um die Uhr Unterstützung für ihre Aufgabe einholen können. Darüber hinaus können bei der Online-Beratung auch Fragen zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung gestellt werden.

Der Geschäftsführer des SKM-Zollern, Wilfried Neusch, ist zum Online-Berater geschult worden. Er wird Anfragen so schnell wie möglich bearbeiten. Wolfgang Neusch: "Innerhalb von 48 Stunden soll der Ratsuchende oder die Ratsuchende eine Antwort erhalten." Neusch weist außerdem darauf hin, dass die Beratung per E-Mail "verschlüsselt und besonders gesichert" sei. Die Online-Beratung könne auch ein Einstieg in die persönliche Beratung sein.

Info Mehr auf der Website

http//:www.caritas.de - mit Klick

auf Onlineberatung.