Schlatt Beim Kinderumzug sind die Kleinen ganz groß

Schlatt / Eugen Pflumm 11.02.2019
Was die Großen können, kann der Nachwuchs allemal. Das zeigte sich beim Kinderumzug am Samstag in Schlatt.

Schon früh zur Mittagszeit trafen sich die vielen Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern am Samstag auf dem großen Vorplatz unter den lustig wehenden Uhu-Fahnen bei der Schlatter Festhalle. Nach und nach traf dort ein großes buntes Narrenvolk ein. Wie üblich waren auch die Musikanten, Zunftmeister und Zunfträte dabei. Kräftige Böllerschüsse kündigten den Umzugsbeginn schließlich an.

Als Veranstalter führten die Uhus den Umzug natürlich an. Von der Festhalle ging es in die Killertalstraße und weiter über den mit Zuschauern besonders stark besetzten Lammplatz und die Wuhrstraße hinunter zum Rathaus, wo sich der närrische Lindwurm dann auflöste. Schnurstracks strömten jedoch alle jungen Narren hoch auf den „Ast“ zum Festzelt, wo ein kunterbuntes Programm den Nachmittag interessant wie auch kurzweilig machte.

Mit Darbietungen brillierten die Narrenzünfte aus Stein, Unterdigisheim, Benzingen, Stetten und Schlatt wie auch der Burgnarrenverein Straßberg. So verflog die Zeit im Nu.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel