Hechingen Baxter bekommt Landespreis

Eine Glühbirne symbolisiert den Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“.
Eine Glühbirne symbolisiert den Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“. © Foto: privat
Hechingen / SWP 03.07.2018
Gambro, die Baxter-Niederlassung in Hechingen, ist mit einem „Industrie 4.0“-Preis ausgezeichnet worden.

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz hat am Montag die aktuellen Preisträger des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden 14 Unternehmen prämiert, die Industrie 4.0 erfolgreich im Betriebsalltag anwenden. Eines davon kommt aus Hechingen: die Gambro Dialysatoren GmbH. Die Baxter-Niederlassung in der Zollernstadt wurde gewürdigt für „smarten Ablauf in der Dialysatorenproduktion“.

„Mittelständische Industrieunternehmen und Startups in Baden-Württemberg sind bei der Umsetzung von Industrie 4.0 führend, wie die heutigen Prämierungen eindrucksvoll zeigen. Mit der Preisverleihung machen wir praxisnahe Lösungen zum Anfassen noch bekannter. Gerade kleine und mittlere Unternehmen wollen wir damit motivieren, die realen Chancen der Industrie 4.0 aktiv anzugehen“, sagte die Wirtschaftsstaatssekretärin am Montag bei der Verleihung im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Baden-Württemberg werde nur führender Innovations- und Wirtschaftsstandort Europas bleiben, „wenn gerade die kleinen und mittelständischen Unternehmen im Land nicht den Anschluss bei der Digitalisierung verlieren“, so Katrin Schütz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel