Tübingen/Reutlingen Baustelle zwischen Tübingen und Reutlingen

Tübingen/Reutlingen / SWP 22.11.2013

Die Bundesstraße 28 zwischen Tübingen und Reutlingen wird ab dem kommenden Montag, 25. November, Baustelle.

Das Straßenbauamt des Landkreises Reutlingen lässt an der B 28 zwischen den Ortsdurchfahrtsgrenzen von Tübingen und Reutlingen die Stahlschutzplanken im Mittelstreifen erneuern.

Für die Gesamtarbeiten sind rund sieben Wochen Bauzeit veran-schlagt. Bei ungünstiger Wetterlage sollen die Arbeiten unterbrochen und bei anhaltendem Wintereinbruch gegebenenfalls im kommenden Frühjahr fortgesetzt werden.

Zur Sicherung der Arbeitsstelle und des Verkehrs werden abschnittsweise jeweils die innen liegenden Fahrspuren der Richtungsfahrbahnen gesperrt und der Verkehr auf den äußeren Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeleitet. Der erste Abschnitt wird zwischen der Anschlussstelle Kusterdingen und dem Knoten "Reutlingen-West" eingerichtet. Es werden beide Fahrtrichtungen eingeengt. Die Arbeiten auf diesem Abschnitt werden, wenn das Wetter mitmacht, etwa zwei Wochen andauern.

Die Baumaßnahme ist Teil des Verkehrssicherheitskonzepts des Landes, bei dem unter anderem die bestehenden Schutzeinrichtungen auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.