Autofahrer müssen sich auf Behinderungen einstellen: Zwischen Hausen und Burladingen wird ab 1. Juni die Fahrbahn neu markiert.
Seit Ende September 2020 sind die Asphaltarbeiten der Fahrbahndeckenerneuerung auf der B 32 zwischen Hausen im Killertal und Burladingen fertig, ist der Streckenabschnitt für den Verkehr freigegeben. Zum Abschluss der Gesamtmaßnahme wird ab Dienstag, 1. Juni, die endgültige Fahrbahnmarkierung aufgebracht. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, können die Arbeiten bereits am Mittwoch, 2. Juni, abgeschlossen werden.

Nur ein Fahrstreifen steht zur Verfügung

Die Markierungsarbeiten erfolgen abschnittsweise in einem wandernden Baufeld. Während der Arbeiten steht immer nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr wird mit einer Ampelschaltung einspurig am jeweiligen Baufeld vorbeigeführt. Innerhalb der bis zu zehn Minuten langen Rotphasen wird die Markierung auf die Fahrbahn aufgebracht.
Um Behinderungen des Verkehrsflusses zu reduzieren, finden die Arbeiten außerhalb der Hauptverkehrszeit statt.