Ofterdingen B 27-Baustelle: Schilderbrücke wird abgebaut

SWP 23.11.2013
In der nächsten Woche wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Schilderbrücke vor der Abzweigung nach Mössingen über der B 27 abgebaut.

Die Stahlkonstruktion ist in altersbedingt schlechtem Zustand. Die an der Schilderbrücke über der Fahrbahn befestigten Wegweiser werden durch neue Schilder ersetzt, die zukünftig am Fahrbahnrand montiert werden.

Um die Verkehrssicherheit, insbesondere im Hinblick auf den kommenden Winter, gewährleisten zu können, werden im Rahmen dieser Maßnahme die Bäume am Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Hechingen gefällt. Die Bäume sind vielfach durch Unfälle geschädigt und teilweise krank. Die Aufarbeitung der gefällten Bäume erfolgt wegen der derzeit warmen und feuchten Witterung voraussichtlich erst zu einem späteren Zeitpunkt, um übermäßige Flurschäden in den angrenzenden Wiesen durch die schweren Maschinen zu vermeiden.

Die Arbeiten beginnen wegen der außerordentlich hohen Verkehrsbelastung auf der B 27 am Donnerstag, 28. November, erst nach dem Ende des Berufsverkehrs gegen 20 Uhr. Der Verkehr von Hechingen nach Tübingen wird am Anschluss Mössingen ausgeleitet, muss einen Umweg über den Kreisverkehr bei Mössingen in Kauf nehmen und wird an derselben Anschlussstelle wieder auf die B 27 eingeleitet. Während der Fällarbeiten muss der gesamte Verkehr aus Sicherheitsgründen mehrfach bis zu einer Dauer von 15 Minuten angehalten werden. Die Arbeiten sollten bis zum Beginn des Berufsverkehrs am Freitagmorgen, 29. November, beendet sein. Die Kosten in Höhe von rund 15 000 Euro trägt der Bund.