„Le Mans 66“, das ist ein Film, ausgezeichnet mit zwei Oscars. Im Fokus steht die Biografie von Henry Ford II und dem Konkurrenzkampf zwischen Ford und Ferrari bei dem Rennen in Le Mans im Jahr 1966. Henry Ford II hat das Familiengeschäft seines Großvaters Anfang der 1960er Jahre übernommen. Um amerikanische Autos am von europäischen Herstellern dominierenden Markt zu etablieren, überarbeitete er das Firmenkonzept mit Hilfe des jungen Visionärs Lee Iacocca und dem ehemaligen Rennchampion und Ingenieur Carroll Shelby.

Tickets gibt es allerdings nur online

Wer mitfiebern möchte: Einfahrt ins Autokino im Weiher Hechingen ist ab 20 Uhr, Filmbeginn gegen 21.15 Uhr. Tickets gibt es nur online www.zollernalb-kinos.de. Dort sind auch die weiteren Regeln in Corona-Zeiten erläutert.

Das könnte auch interessieren: