Hechingen Aus Traditionfür denguten Zweck

Hechingen / SWP 04.08.2015
Zahlreiche Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Städtischen Werke sowie Gemeinderäte sind am Sonntag bei der Tour de Ländle gestartet.

Diesesmal unter der Führung des Ersten Beigeordneten Philipp Hahn und des Betriebsleiters der Stadtwerke Reinhold Dieringer sind wieder zahlreiche Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Städtischen Werke sowie Gemeinderäte bei der Tour de Ländle gestartet.

Am Sonntag radelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den guten Zweck. Mit dabei waren auch die Ratsmitglieder Almut Petersen (Bunte Liste), Werner Schmidt (Freie Wähler), Frank Balbach (Freie Wähler) und Rolf Ege (Freie Wähler). Für jeden gefahrenen Kilometer spendet die EnBW einen Euro.

Die malerische Etappe führte von Engen über Blumberg nach Hüfingen. Dabei hatten die Radler die Möglichkeit, zwischen zwei verschiedenen Streckenführungen zu wählen: Die mit 700 Höhenmeter doch schon anspruchsvollere Erlebnistour für Freizeitradler und Familien war zirka 45 Kilometer lang. Sechs ambitionierte Fahrer nahmen an der Tour100 teil und fuhren bei bestem Wetter eine Strecke von 104 Kilometern. In Hüfingen wurden die Radfreunde mit einer tollen Tour-Party belohnt: Nik P. und die Grafenberger sorgten für Stimmung. Das erradelte Kilometergeld geht in diesem Jahr an den Verein Sonnenschein. Er unterstützt kranke Kinder sowie Eltern kranker Kinder, die ob der Krankheit ihres Kindes in soziale Not geraten sind.