Aufarbeitung Landesmuseum zeigt Ausstellung über Georg Elser

Die Ausstellung im oberen Stock des Landesmuseums ist noch bis 1. März zu sehen. Man kann sich auch für Sonderführungen anmelden.
© Foto: Matthias Badura
Kein Nachbau, sondern Original: Die Zither, auf der der musikalische Schreinergeselle spielte.
© Foto: Matthias Badura
Die Ermittler der Gestapo bezeichneten Elsers Bombe wegen ihrer Komplexität und Präzision als „Höllenmaschine“. Bei dem Nachbau, der im Landesmuseum zu sehen ist, handelt es sich um ein Requisit aus dem Film „Elser – Er hätte die Welt verändert“.
© Foto: Matthias Badura
Die Ausstellung bietet viel Information in Text und Bild. Den Kontrast dazu bilden die Gegenstände aus dem Nachlass Georg Elsers sowie eine Dauervorführung mit Filmszenen aus dem Theaterstück „Allein gegen Hitler“.
© Foto: Matthias Badura
Rudolf Hangs, ein Neffe Elsers, kehrt am 11. Februar für einen Vortrag ins Landesmuseum zurück. Es geht um die Zeitbombe seines Onkels.
© Foto: Matthias Badura
Der Attentäter war bei seinen Arbeitgebern als eigenwillig bekannt, galt aber zugleich als hochbegabt, akribisch und zuverlässig. Hier ein Teil seines Schreinerwerkzeugs. Freiheitsliebend muss er ebenfalls gewesen sein. Dass sich die Nazis bis in private Lebensbereiche hinein einmischten, passte ihm nicht.
© Foto: Matthias Badura
Es haben sich bereits Besuchergruppen angemeldet, die Ausstellung eignet sich besonders auch für Schulklassen.
© Foto: Matthias Badura
Hechingen / 16. Januar 2020, 10:30 Uhr

Die Dokumente und Artefakte sind noch bis 1. März zu sehen. Mehrere Vorträge runden die Dokumentation über das wohl außergewöhnlichste Kapitel des Widerstands im Dritten Reich ab. Elsers Tat war lange Zeit beinahe vergessen, er erschien als  Widerstandskämpfer zweiter Klasse. Das hatte auch gesellschaftspolitische Ursachen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.