Hechingen Auf der Suche nach dem Rodelparadies DAV-Ortsgruppe sucht den Schnee

Da ist er, der Schnee: Die Jugendgruppe des DAV genießt ihre Rodelfreizeit.
Da ist er, der Schnee: Die Jugendgruppe des DAV genießt ihre Rodelfreizeit.
Hechingen / SWP 25.01.2014
Wer suchet, der findet - so ist das auch mit dem Schnee in diesem Winter. Die Alpenvereinsjugend hat ihn gefunden: Beim Rodeln in den Alpen.

Die Jugendgruppe der DAV-Bezirksgruppe Hechingen verbrachte ihre Rodelausfahrt in dieser Saison in den im Mangfallgebirge in den Bayrischen Alpen.

Vom Spitzingsee aus ging es zu Fuß auf der Rodelpiste in Richtung Rotwandhaus. Dieses Haus ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Turner-Alpenkränzchen. Es herrschte große Skepsis, ob es hier wohl auch Schnee gäbe. Und tatsächlich: Die Hälfte der Strecke mussten die Rodel und Schlitten getragen oder auf der schneefreien Straße gezogen werden. Doch auch das kann man positiv sehen: So wurden die Kufen der Schlitten geschliffen. Nach einiger Zeit fand die Gruppe den Schnee dann aber doch: Starker Wind und Schneetreiben kamen auf. Am Abend wurde es gemütlich bei gutem Essen und Spielen.

Am nächsten Tag ging es dann endlich ab auf die Rodelpiste. Die Kombination aus Neuschnee, Schneeverwehungen und Eisplatten verlangten einiges Rodel-Können ab.

Am Abend wurde dann noch um die Hütte eine Lawinenverschüttung simuliert. Die Aufgabe der Kinder war dann, den "Verschütteten" mit einem Suchgerät wieder zu finden. In Wirklichkeit hätte der Verschüttete bis zum Auffinden wohl sehr gefroren. Bei schönstem Wetter genoss die Gruppe am nächsten Morgen die Aussicht, bevor es wieder - zum letzten Mal - auf die frisch eingeschneite Piste ging.