Beuren Auf der Suche nach Barrierefreiheit

Auf der Suche nach behindertengerechten Gaststätten und Einrichtungen im Zollernalbkreis finden Amsel-Kontaktgruppentreffen zukünftig an wechelnden Orten statt - diesmal war der "Dreifürstenstein" in Beuren an der Reihe.
Auf der Suche nach behindertengerechten Gaststätten und Einrichtungen im Zollernalbkreis finden Amsel-Kontaktgruppentreffen zukünftig an wechelnden Orten statt - diesmal war der "Dreifürstenstein" in Beuren an der Reihe.
SWP 05.11.2013
Die Amsel-Kontaktgruppe ist ständig auf der Suche nach barrierefreien Lokalitäten. Jüngst traf man sich im "Dreifürstenstein" in Beuren.

Die Mitglieder der Amsel-Kontaktgruppe Zollernalbkreis trafen sich am Samstag zu einem gemütlichen Beisammensein in Beuren im Gasthaus "Dreifürstenstein". Im Lokal entstand sehr schnell eine gemütliche Atmosphäre und die Anwesenden fühlten sich bald sehr wohl. Es wurde viel geredet, auch viel gelacht. Der eine oder andere genoss auch bei einem kleinen Gang vor die Tür den wunderschönen Blick auf den Albtrauf.

Diese Art von Amsel-Kontaktgruppentreffen ist im Zollernalbkreis neu. Neben Großgruppentreffen mit Gastgebern wird es zukünftig auch Treffen ohne Gastgeber an verschiedenen Orten im Zollernalbkreis geben, wobei die Vorschläge von Amsel-Mitgliedern bei der Auswahl der Treffpunkte eine wesentliche Rolle spielen werden.

Das Finden von behindertengerechten Einrichtungen und Gasthäusern im Zollernalbkreis gestaltet sich äußerst schwierig. Durch ihre wechselnden Treffpunkte möchte die Amsel-Kontaktgruppe auch auf diese Situation aufmerksam machen und zugleich Gastronomen und öffentliche Bauträger dazu aufrufen, bei Umbau oder Neugestaltung von Gaststätten oder öffentlichen Räumen an behindertengerechte Toiletten und barrierefreie Zugänge zu denken.

Die Amsel-Kontaktgruppe Zollern-albkreis nimmt jederzeit Informationen zu bereits vorhandenen behindertengerechten Lokalitäten entgegen.