Hechingen Amulette und Talismane im Hohenzollerischen Landesmuseum

Haussegen - wenn er nicht schief hängt, bringt er Glück. Dieses Exemplar ist ein ganz textlastiges, typisch evangelisch halt.
© Foto: Hardy Kromer
Museumsleiter David Hendel, das Sammlerehepaar Helmut und Brigitte Köstlin und Erste Beigeordnete Dorothee Müllges (von links).
© Foto: Hardy Kromer
Magisch: Gibt es wirklich ein sechstes und siebtes Buch Mose?
© Foto: Hardy Kromer
Auf die Suche nach dem Glück machten sich zahlreiche Besucher bei einem ersten Rundgang.
© Foto: Hardy Kromer
Auf die Suche nach dem Glück machten sich zahlreiche Besucher bei einem ersten Rundgang.
© Foto: Hardy Kromer
Sammler Helmut Köstlin führte in die Ausstellung ein.
© Foto: Hardy Kromer
Brechend voll vor das Foyer des Landesmuseums bei der Ausstellungseröffnung.
© Foto: Hardy Kromer
Ein Streicherensemble der Jugendmusikschule Hechingen spielte zur Ausstellungseröffnung.
© Foto: Hardy Kromer
Figurenpanoptikum, von Helmut Köstlin selbst hergestellt.
© Foto: Hardy Kromer
Das Salzburger Lorettokindl soll den Säugling vor bösen Einflüssen bewahren.
© Foto: Hardy Kromer
Tierzähne als Amulette sollen meist Zahnschmerzen bannen.
© Foto: Hardy Kromer
Tierische Amulette: Marderpfoten helfen gegen den bösen Blick - und gegen Ohrenschmerzen.
© Foto: Hardy Kromer
Pferdekämme: Sie schmücken das wertvolle Tier und schützen es vor bösem Zauber.
© Foto: Hardy Kromer
Breverl sind bayerische Medizinbeutel zur Abwehr von Krankheiten und Gefahren.
© Foto: Hardy Kromer
Johannesschüssel: Der im Auftrag von König Herodes enthauptete Täufer wird im alten Volksglauben bei Kopfschmerzen angerufen.
© Foto: Hardy Kromer
Groß ist die Vielfalt an Amuletten, die die Ausstellung zeigt.
© Foto: Hardy Kromer
Mirakel und Höllenzwang, Haussegen, der in einer Bibel in Killer gefunden wurde.
© Foto: Hardy Kromer
Eine Sammlung an Kreuzen, die im Einzelnen eine ganz unterschiedliche Bedeutung haben können.
© Foto: Hardy Kromer
Salomonssiegel, eine Zauberrolle mit magischen Kreissymbolen von 1551 - das älteste Exponat der Ausstellung.
© Foto: Hardy Kromer
Das Hohenzollerische Landesmuseum in Hechingen zeigt in seiner neuen Sonderausstellung Amulette und Talismane aus der Sammlung von Köstlin. Ein tolles Panoptikum der Volksfrömmigkeit!
© Foto: Hardy Kromer
Ein ganzes kleines Reiseköfferchen voller Amulette - für jede Gefahrenlage.
© Foto: Hardy Kromer
Hechingen / 09. Juli 2019, 22:07 Uhr
Hohenzollerisches Landesmuseum Hechingen

Hier wird jedes Pech gebannt

Das Hohenzollerische Landesmuseum zeigt Amulette und Talismane aus der Sammlung von Brigitte und Helmut Köstlin. Das Interesse war schon am ersten Abend überbordend.